Skip to main content

Spielberichte der FZM Cosmos Udler

Hier die Spielberichte der letzten Jahre:

Spielberichte 2016

 

Das Jahr 2016 der FZM Cosmos Udler

Zwischen einem ganz schön hohem Hoch und einem tiefen Tief!!

An der Jahreshauptversammlung Anfang 2016 schwor man sich darauf ein, dass 2016 besser laufen sollte als 2015. 2015 wurden von uns viele Spiele kurzfristig abgesagt und die Bilanz war bei nur 16 Spielen miserabel, denn von diesen wurden acht verloren, nur sechs gewonnen und zwei gingen unentschieden aus.

Wie jedes Jahr starteten wir am Vatertag auf dem Sportfest in Ellscheid. Mit einem Unentschieden (2:2) gegen Strohn und einem Sieg (2:1) gegen Demerath konnte dort der erste Turniersieg 2016 verbucht werden. Als weiteres freudiges Ereignis dürfen wir nennen, dass sich neben dem Platz der Fanclub „Uhla Ultras“ gegründet hat. Dieser war von dort an bei jedem Spiel mit von der Partie und unterstützte uns mit Gesang, Trommel, blöden Kommentaren und der original Traditionsfahne des SV Udler.

Pfingstmontag ging es nach Laufeld, dort wartete Oberöfflingen als Gegner auf uns. Es konnte ein verdienter 5:0 Sieg eingefahren werden. Die Abwehr um BoB und der Kasten von Heiko standen zu keinem  Zeitpunkt wirklich unter Druck und die Null blieb stehen. Die Stimmung bei den ca. 20 mitgereisten Fans war grandios!

Ende Mai ging es dann zu den Nachbarn aus Gillenfeld, dort stand der alljährliche Laubach-Cup an. Diesen konnte die FZM dann auch zum dritten Mal in Folge gewinnen. In der Gruppenphase konnte man sich gegen Immerath (1:0), Mückeln (3:1), Hontheim (0:0) und Brockscheid (1:1) durchsetzen. Im Halbfinale bezwang man dann die heimische Elf aus Gillenfeld mit 1:0. Im Finale wartete Ellscheid auf uns, dort ging man schnell mit 2:0 in Führung, diese wurde durch Ellscheid aber schnell wieder legalisiert und nur ein Traumtor vom Dienstältesten Volli konnte den Sieg herbeiführen. Die Mannschaft und Fans feierten diesen Sieg gebührend und der Schlachtruf „Uhla Mann jode Mann Shalalalala“ war geboren.

Anfang Juni fuhren wir zum weitesten Auswärtsspiel, es ging nach Gipperath. Mit Hontheim wartete einer unserer schwierigsten Gegner auf uns. Auf einem schwierigen Platz kam es zu einem hitzigen und foulreichen Spiel was nur durch Einzelaktionen von Manni Thull und Sebastian U-Boot Theisen entschieden werden konnte. Neben dem 2:0 Sieg konnte ein neues Traumduo im Sturm gefunden werden. Mit Peter Theisen und Peter Zens konnten einige gute und durchaus gefährliche Akzente nach vorne gesetzt werden.

Auf dem Sportfest in Brockscheid spielten wir gegen die FZM aus Ellscheid. Nach einer bisher makellosen Saison (Zehn Spiele am Stück ungeschlagen) wollten wir auch dieses gewinnen. 5:0 konnte Ellscheid geschlagen werden und im Anschluss wurde nicht nur der Sieg sondern auch gleich zweimal ein Tor-Debüt gefeiert. Kai Schneider und Peter Zens konnten jeweils ihr erstes Tor für die FZM feiern. Die FZM war durch nichts auszuhalten, ein Sieg nach dem Anderen wurde eingefahren und selbst das Vergessen der Schlagzeugstöcke für die Trommel wurde gekonnt mit der Verwendung von Kochlöffeln gelöst.

Als nächstes stand das Turnier in Immerath an. Die ersten beiden Spiele gegen St. Aldegund und Hasborn gingen, nachdem man beide male mit 1:0 im Rückstand lag, 1:1 unentschieden aus. Außergewöhnlich war, dass beide Tore zum jeweiligen Ausgleich durch wunderbare Einwurfvorlagen aller Aron Gunnarsson (Island) von Sebastian Theisen vorbereitet wurden. Die beiden darauffolgenden Spiele gegen Lutzerath und Plein wurden 2:0 gewonnen. Nach der Gruppenphase, die man mit dem ersten Platz abschloss, trat die FZM wegen einem Polterabend im Ort vom weiteren Turnierverlauf zurück.

In Strohn stand nun wieder ein wichtiges Turnier für die FZM an. Wie auch in Gillenfeld sollte dieses zum dritten Mal in Folge gewonnen werden. In der Gruppenphase setzten wir uns mit 1:0 gegen Mückeln durch und im Spiel gegen Immerath gab's ein mageres 0:0. 
Als Gruppenzweiter ging's dann im Halbfinale gegen Wallscheid. Dort stand es nach regulärerer Spielzeit 0:0. In einem spannenden Elfmeterschießen konnte Stefan Theisen den entscheidenden Elfer halten und somit standen wir im Finale. Dort kämpften wir nun, wie auch bereits in Gillenfeld, gegen Ellscheid um den Sieg des Turniers. Durch einen missglückten Abwehrversuch konnte Ellscheid in Führung gehen und das Spiel am Ende mit 2:0 gewinnen. Das Finale war verloren und eine Siegesserie von bis dahin 18 Spielen war gerissen und sollte weitreichendere Folgen haben als und bis dahin klar war.

Am Sportfest in Hasborn hieß es nun Wiedergutmachung, doch dies gelang uns bei weitem nicht. Selbst das FZM-Debüt von Stefan Ziegler brachte nicht den gewünschten Schwung ins Spiel. So mussten wir eine schmerzhafte Niederlage (1:2) gegen Immerath über uns ergehen lassen. Die, wenn nicht ein hervorragend aufgelegter Heiko Schäfer im Tor gestanden hätte, locker 1:8 hätte ausgehen müssen. Die FZM war nach dem Spiel mit allen Kräften am Ende und musste zusätzlich noch die verletzungsbedingten Ausfälle von Fabian Diewald und Stefan Theisen hinnehmen.

Der letzte Spieltermin stand am 13.8 an und es ging zum Turnier nach Niederscheidweiler. Dort musste durch absagen von anderen Mannschaften der Spielplan umgestellt werden, so dass zwischen den Spielen große Pausen waren. Dies hatte auch zur Folge, so wurde erzählt, dass der Turnierverlauf alles andere als gut verlief. Denn nach einem 0:0 gegen Gipperath, einem doch klaren 8:2 gegen Strotzbüsch und einem 3:1 gegen Scheidweiler sah alles ganz gut aus. Doch nach einer größeren TRINKpause, bei den dort herrschenden Temperaturen besonders notwendig, verlor man gegen Hasborn (1:3) und gegen Immerath (2:4). Am Ende sprang ein vierter Platz heraus.

Die Bilanz lässt sich, trotz der schlechten Spiele am Ende, ganz gut anschauen.
Bei 25 Spielen konnten 15 (60%) gewonnen werden, sechs (24%) wurden unentschieden gespielt und 4 (16%) verloren. 
Eine gute Mannschaftsleistung und der gute Zusammenhalt und Umgang zwischen Jung und Alt hat zu dieser positiven Leistung im Jahr 2016 beigetragen!!!

Daniel Diewald gewinnt die Torschützenkanone 2016 der FZM. Mit 16 Toren ist er bester Schütze und gewinnt die Kanone seit 2004 bereits zum 11 Mal.
Bester Vorlagengeber 2016 ist Sebastian Zens, er bereitete acht Treffer vor.
Die meisten Spiele 2016 absolvierten Julian Steffes und Florian Diewald. Mit jeweils 25 Spielen waren Sie bei allen FZM Spielen im Jahr 2016 dabei.

Besonders gratulieren wir:

- Klaus Stolz der 2016 die Marke von 300 Spielen für die FZM überschritten hat.
- Sebastian Zens der 2016 die Marke von 200 Spielen überschritten hat.
- Sebastian Theisen und Stefan Zens die die Marke von 100 Spielen überschritten haben.

Die Spieler der FZM bedanken sich bei allen die die FZM das ganze Jahr über unterstützen.
Besonderer Dank geht natürlich an die Fans und die Uhla Ultras die uns das ganze Jahr lautstark am Platz unterstützt haben.

Vielen Dank

______________________________________________________________________________________________

Turnier in Niederscheidweiler - 2016.08.13

Gegner: Gipperath, Strotzbüsch, Scheidweiler, Hasborn, Immerath

Es spielten: Julian Steffes, Florian Diewald, Heiko Schäfer, Sebastian Zens, Stefan Fresinger, Klaus Stolz, Philip Neidhöfer, Dominik Diewald, Daniel Diewald

Spiel gegen Gipperath:

Ergebnis: 0:0

Spiel gegen Strotzbüsch:

Ergebnis: 8:2

Spiel gegen Scheidweiler:

Ergebnis: 3:1

Spiel gegen Hasborn:

Ergebnis: 1:3

Spiel gegen Immerath:

Ergebnis: 2:4

Tore: Florian Diewald, Philip Neidhöfer, Klaus Stolz 2x, Stefan Fresinger, Daniel Diewald 5x, Sebastian Zens 2x, Julian Steffes, Heiko Schäfer

Vorlagen: Klaus Stolz 2x, Daniel Diewald, Sebastian Zens, Dominik Diewald, Julian Steffes, Heiko Schäfer

Ein enttäuschendes Turnier, was nur mit dem vierten Platz und sieben Punkten beendet wurde.

______________________________________________________________________________________________

Spiel in Hasborn - 2016.07.25

Gegner: Immerath

Es spielten: Julian Steffes, Florian Diewald, Heiko Schäfer, Sebastian Zens, Kai Schneider, Volker Schmitz, Stefan Fresinger, Klaus Stolz, Stefan Theisen, Stefan Ziegler, Lothar Schmitz, Michael Borsch, Fabian Diewald

Ergebnis: 1:2

Tor: Stefan Theisen
Vorlage: Sebastian Zens

Spielbericht:

Heiko Schäfer gegen SV Immerath
Auf dem Sportfest in Hasborn traten wir mit der ältesten Mannschaft der Saison 2016 an. Die Immerather spielten gefühlt mit einer B-Jugend was unserer Mannschaft von Anfang an Schwierigkeiten bescherte. Die Leistungsträger mussten für dieses Spiel leider absagen, weil Sie mitten in der Vorbereitung stecken. Aus diesem Grunde, stand eine Startelf auf dem Platz, die es so wahrscheinlich noch nie gegeben hat. Hinzu kam, dass unsere Sturmspitzen Kai Schneider und Stefan Ziegler, die seit geraumer Zeit Privattraining bei BoB nehmen, so ausgepowert waren, dass nach relativ kurzer Zeit Ermüdungserscheinungen auftraten. So entwickelte sich ein Spiel in dem unsere Defensive ständig unter Druck stand. Immerath lief immer wieder auf unser Tor an, doch die Null blieb stehen. Unsere Offensive konnte nur eine gute Chance rausholen, Kai Schneider wurde in Höhe des Mittelkreises schön freigespielt und konnte, fast unbedrängt, aufs gegnerische Tor zulaufen. Ca. 20m vor dem Tor faste er sich ein Herz und schloss mit einem atemberaubenden Distanzschuss ab. Dieser landete glücklicherweise noch im Begrenzungszaun im Bereich der Eckfahne und nicht im dahinter liegenden Gestrüpp. So ging es mit einem Müden 0:0 in die Pause. 
Die wieder zahlreich mitgereisten Fans und auch die Spieler schworen sich für die zweite Halbzeit ein, man wollte hinten weiter so gut stehen und vorne aggressiver stören. Es begann die Halbzeit von Heiko die (Mieze-)Katze Schäfer! Wir legten gut los, nur nach ca. 10 Minuten konterte Immerath uns gnadenlos aus. Nach einem Doppelpass im Mittelfeld wurde der Stürmer der Immerather freigespielt, konnte Lothar Schmitz stehen lassen und zum 1:0 einschieben. Auf der Gegenseite konnte sich Sebastian Zens im 16er gegen Gegenspieler und Torwart durchsetzen und den Ball für Stefan Theisen auflegen der nur noch den Ball über die Linie schieben musste. Nun wollten wir den Schwung mitnehmen und noch einen drauf setzen, doch fast im Gegenzug wurde ein Distanzschuss der Immerather unglücklich von BoB abgefälscht. Heiko Schäfer hatte auf der Linie keine Chance den Ball zu erreichen. Somit ging Immerath wieder in Führung. Umso länger das Spiel dauerte umso höher wurde der Druck auf unsere Defensive. Es wurde ein Spiel auf ein Tor, aber es war das Tor von Heiko die (Mieze-)Katze Schäfer! Dieser hatte sich geschworen, dass bei ihm kein Ball mehr über die Linie geht. Immerath spielte sich immer wieder 100% Chancen raus weil unsere Hintermannschaft, eigentlich die ganze Mannschaft, mit den Kräften am Ende war. In der Schlussviertelstunde sah es für die Zuschauer so aus, als würde Heiko alleine gegen Immerath spielen, denn es kam mehrmals vor, dass Immerath alleine oder mit mehreren Spielern vor unserem Tor stand. Doch in Heiko die (Mieze-)Katze Schäfer fanden sie ihren Meister. Er konnte mit etlichen Glanzparaden aller Manuel Neuer sämtliche Schüsse legalisieren. Einzig und alleine ist es unserem, an diesem Abend hervorragend aufgelegten Torwart zu verdanken, dass wir „nur“ 2:1 verloren haben. 
Nun hoffen wir, dass wir am 13.08.2016 in Niederscheidweiler die Saison doch noch mit einem Sieg beenden können.

______________________________________________________________________________________________

Turnier in Strohn - 2016.07.16

Gegner in der Vorunde: Mückeln, Immerath, Wollmerath (hat abgesagt)

Gegner im Halbfinale: Wallscheid

Gegner im Finale: Ellscheid

Es spielten: Julian Steffes, Phillip Neidhöfer, Daniel Diewald, Florian Diewald, Dominik Diewald, Sebastian Zens, Sebastian Theisen, Stefan Theisen, Thomas Zens, Stefan Zens, Stefan Fresinger, Klaus Stolz

Spiel gegen Mückeln:

Ergenis 1:0
Tor: Daniel Diewald 
Vorlage: Thomas Zens

Spiel gegen Immerath:

Ergebnis 0:0

Halbfinale gegen Wallscheid:

Ergebnis 0:0
Nach Elfmeterschießen 7:6
Tore: Julian Steffes, Stefan Zens, Sebastian Theisen, Dominik Diewald, 
         Thomas Zens, Klaus Stolz, Daniel Diewald
Verschossen: Sebastian Zens

Finale gegen Ellscheid:

Ergebnis 0:2

 

Leider konnte der Pokal nicht zum dritten Mal in Folge gewonnen werden, des Weiteren verlor die FZM zum ersten Mal in dieser Saison!

Anbei ein Spielbericht der Uhla Ultras:

"Leider konnte dieses Jahr der Pokal nicht in unseren Reihen behalten werden. 
In der Gruppenphase setzten wir uns mit 1:0 gegen Mückeln durch und im Spiel gegen Immerath gab's ein mageres 0:0. 
Als Gruppenzweiter ging's dann im Halbfinale gegen Wallscheid. Dort stand es nach regulärerer Spielzeit 0:0. In einem spannenden Elfmeterschießen konnte Stefan Theisen den entscheidenden Elfer halten und somit standen wir im Finale. 
Im zweiten Halbfinale konnte sich Ellscheid auch erst im Elfmeterschießen durchsetzen. 
Das Finale hieß also FZM Cosmos Udler gegen FZM Ellscheid/Steiningen. 
Das Spiel begann recht ausgeglichenen aber mit leichter Chancenmehrheit auf unserer Seite. 
In einer Wechselphase unsererseits packte sich der gegnerische Markus Häb ein Herz und schoss aus der Mitte des Spielfeldes auf unser Tor. Stefan Theisen wollte den Ball fest halten aber ihm gelang es nicht. Der Ball prallte gegen die Latte und von dort zurück ins Spielfeld. Markus Schäfer war gedankenschneller und köpfte zum 1:0 ein. Danach machten wir hinten auf. Es ergaben sich einige Chancen für uns. Thomas Zens vergab eine Chance bei der er womöglich hätte besser den Ball quer legen sollen weil in der Mitte ein Spieler frei stand. 
Das dann mit dem Abpfiff der 2:0 entstand durch Markus Häb fiel war dann kein Wunder mehr. 
Alles in allem ein durchwachsenes Turnier was auch hätte gewonnen werden können. 
Die Ultras sind sehr enttäuscht über die Niederlage im Finale aber trotzdem wird heute Abend auf dem Dorffest gut einer getrunkenen."

______________________________________________________________________________________________

Turnier in Immerath - 2016.07.02

Gegner in der Vorunde: St. Aldegund, Hasborn, Lutzerath, Plein

Es spielten: Julian Steffes, Phillip Neidhöfer, Daniel Diewald, Florian Diewald, Dominik Diewald, Sebastian Zens, Sebastian Theisen, Marc Ehlenz, Jonas Russel, Peter Theisen, Thomas Zens, Peter Zens, Stefan Fresinger

Spiel gegen St. Aldegund:

Ergenis 1:1
Tor: Daniel Diewald 
Vorlage: Sebastian Theisen

Spiel gegen Hasborn:

Ergebnis 1:1
Tore: Daniel Diewald
Vorlage: Sebastian Theisen

Spiel gegen Lutzerath:

Ergebnis 2:0
Tore: Sebastian Zens, Julian Steffes
Vorlagen: Daniel Diewald, Stefan Fresinger

Spiel gegen Plein:

Ergebnis 2:0
Tor: Daniel Diewald, Sebastian Zens
Vorlagen: Thomas Zens, Sebastian Zens

Nach der Vorrunde ist die FZM, wegen einem Polterbaned im Ort, freiwillig zurückgetreten.
Zu diesem Zeitpunkt waren wir auf dem ersten Tabellenplatz in unserer Gruppe.

______________________________________________________________________________________________

Spiel in Brockscheid - 2016.06.26

Gegner: Ellscheid

Es spielten: Julian BoB die Locke Steffes, Manni Th., Phillip Neidhöfer, Florian Diewald, Peter Zens, Sebastian U-Boot Theisen, Marc Ehlenz, Heiko Schäfer, Sebastian Zens, Kai Schneider, Alexander Schneider, Volker Schmitz, Stefan Fresinger

Ergebnis: 5:0

Tore: Florian Diewald, Manni Th., Kai Schneider, Peter Zens, Sebastian Zens
Vorlagen: 2x Sebastian Vorlagen Gott Zens, Sebastian U-Boot Theisen, Marc Ehlenz, Stefan Fresinger

Spielbericht:

Die Platzverhältnisse in Brockscheid waren dieses Jahr witterungsbedingt noch schlechter als die Jahre zuvor, dennoch wollten wir die glorreiche Siegesserie (zehn Spiele ungeschlagen) nicht abreißen lassen.

Obwohl die Ellscheider das Spiel nur mit neun Spielern, nach 15 Min. mit zehn Spielern bestreiten musste, fanden wir nicht so richtig ins Spiel.

Dennoch gingen wir durch einen gut gespielten Pass von Sebastian Vorlagen Gott Zens auf Florian Diewald mit 1:0 in Führung. Diesen Ball hätte Lexi aber auch zu seinem ersten FZM-Tor verwandeln können, wenn die Angst vor dem Ball nicht so groß gewesen wäre. Er zog es lieber vor, sich gekonnt zu ducken um nicht von dem bösen Ball getroffen zu werden.

Ellscheid spielte trotz Unterzahl sehr gut mit und setze immer wieder sehr gute Akzente nach vorne die aber aufgrund der sehr guten Abwehrleistung unseres Teams im Keim erstickt wurden.

Die Fans, die die weite Anreise auf sich genommen hatten, peitschten uns mit Gesang und Trommel immer wieder nach vorne. So ließ das 2:0 nicht lange auf sich warten, nach schöner Vorlage von Sebastian Vorlagen Gott Zens konnte Manni Th. den Ball, nachdem er den Torwart im Dribbling alt aussehen ließ,  platziert im Tor versenken.

20 Minuten später hieß es für den Gegner HalbzeitPAUSE, aber für uns hieß es sich neu sammeln, sich darauf zu konzentrieren den Gegner in der zweiten Halbzeit mehr zu dominieren und unseren Fans noch mehr mit Toren zu verwöhnen.

Dies nahmen sich unsere Stürmer sehr zu Herzen und so gelang es zuerst Kai Schneider sein erstes FZM-Tor zu erzielen. Grazil, mit aller Ruhe und nach Traumvorlage von Sebastian U-Boot Theisen konnte er den Ball im Netz der Ellscheider versenken und erhöhte somit auf 3:0.

Aber dies sollte nicht schon Highlight genug sein, denn nach hervorragender Vorarbeit von Marc Ehlenz, konnte Peter Zens ebenfalls sein erstes FZM-Tor erzielen. Geistesgegenwärtig nahm er die Flanke an, tanzte gefühlt die ganze Ellscheider Abwehr aus, und erhöhte den Spielstand mit einem Traumtor auf 4:0.

Ellscheid war nach der starken ersten Halbzeit platt, und ließ sich nun mehr in die eigene Hälfte drängen. Spielzüge unserer Mannschaft wurden dadurch immer schneller und gefährlicher. So gelang es Stefan Fresinger gekonnt Sebastian Vorlagen Gott  Zens selbst in Szene zu setzen. Dieser erhöhte auf das verdiente Endergebnis von 5:0!

Zusätzlich wurde übermittelt, dass die Fahne der FZM hervorragend und schwungvoll im Wind wehte. Des Weiteren mussten die vergessenen Schlagzeugstöcke durch Kochlöffel ersetzt werden. Vielen Dank an die jeweiligen Mütter fürs ausleihen, hoffen es konnte trotzdem gekocht werden.

Fazit:

Trotz fehlender Spieler und Kapitän gelang es uns dennoch den Gegner zu dominieren und die Siegesserie nicht abreißen zu lassen. Trotz des hohen Ergebnisses und das Bedürfnis nach Tore schießen, darf die Defensivarbeit nicht außer Acht gelassen werden.

______________________________________________________________________________________________

Spiel in Gipperath - 2016.06.10

Gegner: Hontheim

Es spielten: Julian BoB die Locke Steffes, Manni Th., Phillip Neidhöfer, Daniel Diewald, Florian Diewald, Dominik Diewald, Peter Zens, Sebastian U-Boot Theisen, Stefan Theisen, Peter Theisen, Marc Ehlenz, Heiko Schäfer, Jonas Russel, Nico Risch

Ergenis 2:0

Tore: Manni Th., Sebastian U-Boot Theisen 

Spielbericht:

Beim aufwärmen viel schon auf, dass der Platz nicht gerade hervorragend aussah und kein schönes Fußballspielen möglich war. Aus dem Spiel in Gillenfeld wussten wir, dass Hontheim nicht zu unterschätzen ist. So entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie, die sich die meiste Zeit zwischen 16er und 16er abspielte. Eine 100 % Chance der Hontheimer konnte, nach dem ein Hontheimer durch eine Unachtsamkeit der Abwehr plötzlich alleine vor dem Tor stand, nur noch durch den wieder sehr stark spielenden Heiko Schäfer auf der Linie pariert werden. So ging es mit einem ernüchternden 0:0 in die Halbzeitpause.

Zur Halbzeitpause wurde so durchgewechselt, dass nun endlich das Traumduo Peter und Peter vorne im Sturm aufliefen. Die Angst stand den Hontheimern wahrlich ins Gesicht geschrieben! Doch leider konnten diese nur Nadelstiche setzen und andere musste die Partie dann entscheiden. Die Zeit lief dahin und man merkte beiden Teams an, dass jeder das Spiel unbedingt gewinnen wollte. Aus diesem Grunde, wurde das Spiel auch immer aggressiver. Es wurde immer mehr gefoult und die eine oder andere Fehlentscheidung des Schiris trug dazu bei, dass es immer hitziger auf und neben dem Platz wurde.

Mitte der zweiten Halbzeit war es dann endlich soweit, der wieder stark spielende Manni Th. konnte einen Fehlpass vom Gegner abfangen und nach einem schnellen spurt über die rechte Seite den Ball flach unten links im Kasten unterbringen. Hontheim warf nun alles nach vorne, doch die Abwehr um unsere nicht mehr ganz so langen Locke stand sicher und lies nichts zu. Kurz vor Schluss tauchte das U-Boot nochmal auf. Eine von ihm geschlagene Ecke konnte aller Mario Basler direkt und vielleicht mit ein bisschen Unterstützung des Hontheimer Torwarts im Kasten untergebracht werden. Somit war die Partie entschieden und wir gingen in dem schwierigen Spiel als Sieger vom Platz.

Vielen Dank auch wieder an die vielen mitgereisten Fans!

______________________________________________________________________________________________

Turnier in Gillenfeld - 2016.05.28

Gegner in der Vorunde: Immerath, Mückeln, Hontheim, Brockscheid

Gegner im Halbfinale: Gillenfeld

Gegner im Finale: Ellscheid

Es spielten: Julian Steffes, Phillip Neidhöfer, Daniel Diewald, Florian Diewald, Dominik Diewald, Sebastian Zens, Sebastian Theisen, Marc Ehlenz, Heiko Schäfer, Volker Schmitz, Thomas Zens

Spiel gegen Immerath:

Ergenis 1:0
Tor: Julian Steffes 
Vorlage: Florian Diewald

Spiel gegen Mückeln:

Ergebnis 3:1
Tore: 1x Volker Schmitz, 1x Sebastian Zens, 1x Daniel Diewald
Vorlage: 1x Daniel Diewald

Spiel gegen Hontheim:

Ergebnis 0:0

Spiel gegen Brockscheid:

Ergebnis 1:1
Tor: Volker Schmitz

Halbfinale gegen Gillenfeld:

Ergebnis 1:0
Tor: Daniel Diewald
Vorlage: Sebastian Zens

Finale gegen Ellscheid:

Ergebnis 3:2
Tore: 1x Daniel Diewald, 1x Julian Steffes, 1x Volker Schmitz 
Vorlage: 1x Thomas Zens

______________________________________________________________________________________________

Spiel in Laufeld - 2016.05.16

Gegner: Oberöfflingen

Es spielten: Stefan Fresinger, Julian BoB die Locke Steffes, Manni Th., Phillip Neidhöfer, Daniel Diewald, Florian Diewald, Dominik Diewald, Sebastian Zens, Sebastian U-Boot Theisen, Stefan Theisen, Marc Ehlenz, Heiko Schäfer

Ergenis 5:0

Tore: 2x Sebastian U-Boot Theisen, Daniel Diewald, Sebastian Zens, Manni Th. 
Vorlagen: 2x Daniel Diewald, Sebastian U-Boot Theisen, Stefan Theisen

Anbei ein kleiner Spielbericht:

Nach einem doch sehr unstrukturiertem, „Flanken von außen nach innen schlagen und jeder versucht dran zu kommen“, aufwärmen konnte das Spiel sehr konzentriert begonnen werden. Aus einer stabilen Verteidigung um BoB die Locke wurde stark nach vorne gespielt und Öfflingen unter Druck gesetzt.
Nach einem Pass von Stefan Theisen in den Lauf von Daniel Diewald konnte dieser nur noch mit einem klaren Foul im 16er gestoppt werden.
Den daraus resultierenden Strafstoß verwandelte Sebastian U-Boot Theisen gekonnt im Tor.
Das U-Boot bereitete auch das 2:0 vor in dem er sich auf der rechten Seite durchsetzte und mit einem gezieltem Pass in die Mitte Sebastian Zens bedienen konnte, so dass dieser nur noch einschieben brauchte.
Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeit.
Auch die zweite Halbzeit wurde wieder stark begonnen. Viele Chancen gab es für Öfflingen nicht, und wenn wurden Sie durch den stark spielenden Heiko Schäfer im Tor der FZM Udler pariert. 
So dauerte es nicht lange und die FZM erhöhte auf 3:0. Wieder ein steiler Pass Stefan Theisen in den Lauf von Daniel Diewald konnte, nach erstem leichten zögern, in den Maschen untergebracht werden. 
Kurz darauf konnte Daniel Diewald wieder nur durch ein Foul gestoppt werden. Den anschließenden Freistoß, ca. 18m vom Tor entfernt und ausgeführt von Sebastian U-Boot Theisen, wurde mit leicht gezielter Gewalt über die Mauer hinweg im Kasten untergebracht – 4:0.
Das 5:0 erfolgte nach einer erfolgreichen Einzelaktion. Ein sehr stark aufspielender Manni Th. konnte, nach einem missglückten Angriff der FZM, den Ball am 16er zurück ergattern und mit einem gekonnten und gefühlvollem Schlenzer, so wie es eben nur Manni Th. kann, im langen Eck der Öfflinger unterbringen.
Eine starke Mannschaftsleistung sorgte für den hohen und durchaus verdienten 5:0 Sieg. 
Auch neben dem Platz war wieder einiges los, der neu gegründete Fan Club „Uhla Ultras“ war zahlreich vertreten. Mit sage und schreibe, was für die FZM nicht üblich ist, 17 lautstarken Zuschauern wurde die Mannschaft mit der Traditionsfahne des SV Udler und Trommel nach vorne gepeitscht.
Vielen Dank für die tolle Unterstützung.

___________________________________________________

Turnier in Ellscheid - 2016.05.05

Gegner: Strohn und Demerath

Es spielten: Volker Schmitz, Dominik Degen, Michael Borsch, Julian Steffes, Markus Schmitz, Phillip Neidhöfer, Daniel Diewald, Florian Diewald, Dominik Diewald, Sebastian Zens, Stefan Zens, Sebastian Theisen, Stefan Theisen, Markus Häb

Spiel gegen Strohn:

Ergenis 2:2
Tore: 2x Daniel Diewald 
Vorlagen: 2x Sebastian Zens

Spiel gegen Demerath:

Ergebnis 2:1
Tore: 1x Sebastian Theisen, 1x Markus Schmitz
Vorlagen: 1x Volker Schmitz
Besondere Vorkommnisse: Julian Steffes versengt den Ball im eigenen Kasten! 
                                              Scorerliste =  -1 Tor

Spielberichte 2012

FZM Udler gegen Dorfmannschaf Ellscheid    2:1

Spieler:

Lothar Schmitz  – Sebastian Zens – Nico Risch  – Daniel Diewald  – Dominik Diewald  – Joachim Donell – Klaus Stolz – Fabian Diewald – Dominik Degen – Peter Theisen – Kalle Fühner – Volker Schmitz

Torschützen: 1:0 Dominik Degen, 2:1 Volker Schmitz

Deutlich knappere Angelegenheit als in der vergangen Woche

In Immerath trafen wir wie in der vergangen Woche auf die Dorfmannschaft Ellscheid/Steiningen. Anderes als in der Woche zuvor entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Trotzdem konnten wir nach kurzer Zeit mit 1:0 in Führung gehen. Einen Pass von Fabian verlängerte Peter auf Degen, der im nachsetzen zur Führung traf. Wenig später mussten wir allerdings den Ausgleich hinnehmen, als ein gegnerischer Spieler aus abseitsverdächtiger Position alleine auf Lothar zulief und ihm keine Chance ließ.

Im zweiten Durchgang änderte sich das Bild nicht. Die wenigen Chancen die sich auf beiden Seiten ergaben konnten nicht verwertet werden. Als sich alle schon auf ein Elfmeterschießen eingestellt hatten erzielten wir doch noch den 2:1 Siegtreffer. Degen spielte raus zu Daniel, der eine Flanke in den Strafraum schlug, die Volli per Direktabnahme zum 2:1 verwerten konnte.

Fazit:

Etwas glücklicher Sieg in der letzten Minute nach einem ausgeglichenem Spiel.

______________________________________________________________________________________________

FZM Udler gegen Dorfmannschaf Ellscheid    5:0

Spieler:

Lothar Schmitz  – Sebastian Zens – Thomas Zens  – Daniel Diewald  – Julian Steffes – Dominik Diewald – Sebastian Theisen – Markus Schmitz – Joachim Donell – Klaus Stolz – Stefan Zens – Fabian Diewald – Marc Ehlenz – Dominik Degen 

Torschützen: 1:0 Markus Schmitz, 2:0 Sebastian Zens, 3:0 Dominik Degen, 4:0 Fabian Diewald, 5:0 Thomas Zens

Klarer Sieg gegen Ellscheid/Steiningen

Auf dem Sportfest in Brockscheid war unserer Gegner in diesem Jahr die Dorfmannschaft Ellscheid/Steiningen. Von Beginn an machten wir Druck und waren vor allem im Mittelfeld überlegen, sodass unsere Gegner es meist mit langen Bällen versuchte die allesamt von unserer gut stehenden Abwehr abgefangen wurden. Nach ca. 10 Minuten drang Markus nach einem Freistoß in den gegnerischen Strafraum ein und schob überlegt zum 1:0 ein. Kurz darauf verwertete Se Zens eine Flanke von Markus sehenswert per Kopf zum 2:0. Den Halbzeitstand markierte Degen, als er einen Querpass von Daniel zum 3:0 verwerten konnte.

Auch nach der Pause erspielten wir uns mehrere klare Torchancen, scheiterten jedoch oft kläglich. Den auch in dieser Höhe verdienten Sieg sicherten uns letztendlich Fabian, der einen Querpass von Daniel nur noch einschieben musste und Thomas, der einen Schnitzer des gegnerischen Liberos eiskalt ausnutzen.

Fazit:  Hochverdienter Sieg!

______________________________________________________________________________________________

FZM Udler gegen TM Gillenfeld    3:0

Spieler:

Lothar Schmitz  – Sebastian Zens – Thomas Zens  – Daniel Diewald  – Jonas Russel – Julian Steffes – Dominik Diewald – Volker Schmitz – Sebastian Theisen – Markus Schmitz – Joachim Donell – Klaus Stolz – Michael Stolz – Peter Theisen

Torschützen: 1:0, 2:0 Markus Schmitz, 3:0 Daniel Diewald

Ungefährdeter Sieg gegen Gillenfeld

In Greimerath trafen wir in diesem Jahr auf die TM Gillenfeld. Da die Gillenfelder zu wenige Spieler hatten halfen Klaus und Volli die erste Halbzeit bei Ihnen aus. Auf dem sehr schlecht zu bespielendem Acker in Greimerath nahmen wir von Beginn an das Heft in die Hand. Nachdem Bob mit einer ersten Chance noch am gut reagierenden Torwart scheiterte gingen wir kurze Zeit später dennoch in Führung. Thomas steckte durch auf Markus, der überlegt zum 1:0 einschob.

Gleiches Bild in der zweiten Halbzeit, wir waren überlegen, wenn wir uns aber eine Torchance erspielten scheiterten wir jedoch meist kläglich. So dauerte es etwas bis Markus mit einem Distanzschuss auf 2:0 erhöhen konnte. Den Endstand markierte dann Daniel, der nach einem Steilpass von Volli quasi mit dem Schlusspfiff zum 3:0 traf.

Fazit: Glanzloser Sieg auf einem eigentlich nicht bespielbaren Sportplatz.

______________________________________________________________________________________________

FZM Udler gegen FZM Follmann (0:0) und Firma Suki (2:2, 4:5n.E.)

Spieler:

Marc Ehlenz – Dominik Diewald  – Sebastian Zens – Sebastian Theisen – Nico Rich – Daniel Diewald – Jonas Russell  – Stefan Zens – Markus Schmitz – 2 Gastspieler

Torschützen gegen Firma Suki: 1:0 Markus Schmitz, 2:1 Daniel Diewald,   Elmetertorschützen: Markus Schmitz, Sebastian Theisen, Marc Ehlenz, Nico Risch

Niederlage im Elfmeterschießen

In Großlittgen spielten wir ein Turnier gegen die FZM Follmann und die Firma Suki. Da wir diesmal nur zu neunt waren, liehen wir uns zwei Aushilfsspieler. Im ersten Spiel gegen die FZM Follmann rettete uns Marc mit zwei starken Paraden und die Abwehr ein 0:0. In der Offensive kamen wir lediglich zu zwei Halbchancen. Im zweiten Spiel gegen die Firma Suki kamen wir etwas besser ins Spiel und gingen nach zehn Minuten durch ein Traumtor mit 1:0 in Führung. Ca. 30 Meter vor dem Tor bekam Libero Markus den Ball und zog ab, der Ball schlug unhaltbar zwischen Torwart und Torpfosten ein. Wenig später kam die Firma Suki allerdings durch einen Freistoß zum 1:1 Ausgleich. Wiederum nur kurz darauf stellte Daniel die Führung wieder her. Nach einem zu kurzem Abstoß des Torwarts nahm er den Ball auf und schoß zum 2:1 ein. Quasi mit dem Schlusspfiff erzielte die Firma Suki allerdings erneut den Ausgleich. Der Sieger des Turniers musste im Elfmeterschießen ermittelt werden. Bei der Firma Suki trafen alle fünf Schützen. Bei uns trafen Marc, Nico, Se Theisen und Markus, einer unserer Aushilfsspieler verschoss den entscheidenden Elfmeter. Somit unterlagen wir 4:5 nach Elfmeterschießen und wurden nur Turnierzweiter.

Fazit: Glücklicher Punkt im ersten Spiel, im zweiten war jedoch ein Sieg drin, da wir bis zur Schlussminute mit 2:1 führten.

______________________________________________________________________________________________

FZM Udler gegen SV Brockscheid (3:0) und FZM Immerath (0:0, 5:4n.E.)

Spieler:

Lothar Schmitz - Sebastian Theisen – Dominik Diewald  – Thomas Zens  – Julian Steffes – Dominik Degen – Daniel Diewald – Jonas Russell  – Stefan Zens – Michael Borsch – 1 Gastspieler

Torschützen gegen Brockscheid: 1:0, 2:0 Dominik Degen, 3:0 Daniel Diewald

Elfmetertorschützen gegen Immerath: Dominik Degen 2, Julian Steffes, Michael Borsch, Thomas Zens

Sieger des Dreierturniers in Gipperath

 Auf dem Sportfest in Gipperath spielten wir am Freitagabend ein Turnier gegen den SV Brockscheid und die FZM Immerath. Im ersten Spiel gegen den SV Brockscheid fanden wir in den ersten 15 Minuten noch nicht richtig ins Spiel und konnten uns bei Lothar bedanken, der mit mehreren starken Paraden den Rückstand verhinderte. In den zweiten 15 Minuten kontrollierten wir allerdings das Spiel und erspielten uns mehrere Torchancen. Es dauerte nicht lange und wir gingen mit 1:0 in Führung. Nach einem Eckball von Stef Zens konnte sich Degen durchsetzten und den Ball ins Tor köpfen. Kurz darauf konnte Degen vor dem Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden, den fälligen Freistoß schoß er sehenswert in den rechten Winkel. Wiederum nur wenig später machten wir den Sack dann endgültig zu. Nach einem schönen Pass von Thomas aus dem Mittelfeld ließ Daniel seinen Gegenspieler hinter sich, umkurvte den Torwart und schoss zum 3:0 Endstand ein.

Auch im zweiten Spiel gegen die FZM Immerath spielten wir in den zweiten 15 Minuten besser als in den ersten. Nachdem in der ersten Hälfte nichts nennenswertes passiert ist, kamen wir in der zweiten Hälfte zu einigen Torchancen. Zuerst scheiterte Stef Zens aus fünf Metern am Torwart, kurz darauf zielte er aus aussichtsreicher Position einen Meter neben das Tor. In der Schlussminute hatten wir dann noch einmal die große Chance das 1:0 zu erzielen als Thomas in Strafraum gefoult wurde. Den berechtigten Elfmeter schoss Borschi allerdings am Tor vorbei. So blieb es beim 0:0. Da Immerath ebenfalls gegen Brockscheid gewonnen hatte musste ein Elfmeterschießen den Sieger des Turniers ermitteln. Bei uns trafen Degen zweimal, Borschi, Bob und Thomas, bei Immerath verschossen zwei Spieler. Somit gewannen wir das Elfmeterschießen mit 5:4 und sicherten uns so den Turniersieg.

Fazit: Letztendlich verdienter Turniersieg, den wir in der regulären Spielzeit schon hätten klar machen können.

______________________________________________________________________________________________

FZM Udler gegen FZM Höchstberg    3:2

Spieler:

Andi Roth – Marc Ehlenz  – Stefan Zens – Sebastian Zens – Thomas Zens – Dominik Degen – Daniel Diewald – Fabian Diewald  – Jonas Russel – Julian Steffes – Michael Borsch – Nico Risch – Kalle Fühner – Dominik Diewald – Stefan Fresinger

Torschützen: 1:1 Thomas Zens, 2:1 Dominik Degen, 3:2 Daniel Diewald

Knapper Sieg in Wollmerath

An diesem Freitagabend spielten wir zum ersten mal seit Jahren in Wollmerath auf dem Sportfest. Unser Gegner war die FZM Höchstberg. Vor Spielbeginn wurde Se Zens noch geehrt, da er an diesem Tag sein 100. Spiel für die Freizeitmannschaft absolvierte. Gegen einen spielstarken Gegner aus Höchstberg hielten wir gut mit und ließen mit einer gut geordneten Defensive kaum Chancen zu, jedoch kam bei unseren Angriffen der letzte Pass nicht entscheidend an. Mitte der ersten Hälfte bekamen wir einen Handelfmeter zugesprochen den Degen allerdings gegen den Pfosten schoss von der Ball ins Toraus sprang. Kurz darauf ging Höchstberg dann mit 1:0 in Führung. Die Führung hielt allerdings nicht lange, nach einem Freistoß von Se Zens aus dem Halbfeld konnte Thomas ungehindert zum 1:1 Halbzeitstand einköpfen.

In der zweiten Halbzeit waren wir über die gesamte Zeit die spielbestimmende Mannschaft.

Es dauerte nicht lange bis Degen durch einen Schuss aus 16 Metern die 2:1 Führung besorgte. Danach spielten wir jedoch mehrere Chancen nicht konsequent zu Ende oder wir trafen einfach das Tor nicht. Die Höchstberger hingegen machten es besser und kamen nach einer ihrer wenigen Offensivaktionen durch einen Handelfmeter zum 2:2 Ausgleich. Wir aber drückten weiter und wurden kurze Zeit später auch belohnt. Nach einer schönen Kombination von Se und Stef Zens auf der linken Seite zimmerte Se den Ball an die Latte, Daniel hatte keine Mühe mehr den Abpraller über die Linie zu köpfen. Danach hätten wir nach mehreren Kontern das Ergebnis noch erhöhen können, es blieb jedoch beim 3:2.

Fazit: Knapper Sieg, der bei besserer Chancenverwertung jedoch hätte höher ausfallen können.

______________________________________________________________________________________________

FZM Udler gegen FZM Gipperath    3:1

Spieler:

Andi Roth – Marc Ehlenz  – Stefan Zens – Sebastian Zens – Thomas Zens – Dominik Degen – Daniel Diewald – Fabian Diewald  – Jonas Russel – Julian Steffes – Michael Borsch  – Kalle Fühner – Dominik Diewald  – Stefan Fresinger – Sebastian Theisen – Klaus Stolz – Markus Schmitz

Torschützen: 1:0 Sebastian Zens, 2:1 Dominik Degen, 3:1 Daniel Diewald

Hochverdienter Sieg trotz kläglicher Chancenverwertung

An Pfingstmontag in Laufeld trafen wir wie im letzen Jahr auf die FZM Gipperath. Über das gesamte Spiel waren wir die bestimmende Mannschaft, sodass Andi im ganzen Spiel keinen Ball halten musste. Wir kombinierten bis zum Strafraum ganz gut, jedoch kam der letzte Pass nicht an oder wurde zu hektisch gespielt. Die beste Torchance in der ersten Halbzeit hatte Daniel, als er nach einer schönen Flanke von Kalle per Kopf nur die Latte traf.

Das gleiche Bild in der zweiten Halbzeit, jedoch spielten wir uns nun mehrere, teilweise 100%ige Torchancen heraus. Eine von diesen konnte Se Zens zum 1:0 verwerten. Nach einem schönen Pass von Markus auf Jonas spielte dieser perfekt quer, sodass Se nur noch einschieben musste. Danach ging es jedoch munter weiter mit dem Chancen vergeben, sodass es kam wie es kommen musste und wir uns mit dem ersten und einzigen Torschuss der Gipperather das 1:1 fingen. Wir spielten aber direkt weiter nach vorne und konnten ziemlich schnell durch Degen wieder in Führung gehen. Rechts im Strafraum wurde er von Klaus angespielt und konnte den Ball ins linke Eck schieben. Kurz darauf erhielten wir nach einem Foul an Fabian einen berechtigen Elfmeter, den Degen allerdings erneut schwach verschoss. Zehn Minuten vor Schluss machten wir den Sack dann zu. Nach einem Angriff über links legte Marc schön zurück auf Daniel, der zum 3:1 einschießen konnte. Bis zum Schlusspfiff hatten wir dann unter anderem durch Thomas, Fabian und Se Zens weitere gute Chancen, jedoch blieb es beim hochverdienten 3:1.

Fazit:Hochverdienter Sieg der bei konsequenter Chancenverwertung hätte höher ausfallen müssen.

______________________________________________________________________________________________

FZM Udler gegen SV Strohn   0:2

Spieler:

Andi Roth – Marc Ehlenz  – Stefan Zens – Sebastian Zens – Thomas Zens – Dominik Degen – Daniel Diewald – Fabian Diewald  – Jonas Russel – Julian Steffes – Michael Borsch – Nico Risch – Kalle Fühner – Dominik Diewald – Volker Schmitz – Stefan Theisen – Sebastian Theisen

Niederlage zum Saisonauftakt gegen Strohn

Unser erstes Spiel der Saison fand wie in den Jahren zuvor in Ellscheid auf dem Sportfest statt. Hier trafen wir in diesem Jahr auf den SV Strohn. Zu Beginn des Spiels waren wir leicht Feldüberlegen, konnten uns aber keine nennenswerten Torchancen herausspielen. Strohn war jedoch nach schnellen Angriffen stets gefährlich, aber auch deren Offensive konnte die wenigen Chancen nicht nutzen. So blieb es bis zur Pause beim 0:0

Zur zweiten Halbzeit wechselten wir dann die halbe Mannschaft aus, wodurch jedoch leider die Stabilität in der Defensive verloren ging. Vor allem Manu Hommes bekamen wir in der zweiten Hälfte nicht mehr in den Griff, innerhalb von kurzer Zeit konnte er Strohn mit 2:0 in Front schießen. Danach fingen wir uns wieder etwas, konnten uns aber keine zwingenden Chancen herausspielen. Die besten hatten noch Thomas, nach einer Ecke und Degen mit einem Fernschuss, die jeweils nur den Pfosten trafen. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim 2:0 für den SV Strohn.

Fazit: Letztendlich ein verdienter Sieg für Strohn, da wir nicht clever genug spielten und uns nicht entscheidend durchsetzten konnten.

Spielberichte 2010

Samstag, 31.07.10    
        
FzM „Cosmos“ Udler – FzM Meiserich 5:1
Aufstellung: Julian Steffes, Dominik Diewald, Jonas Russel, Volker Schmitz, Michael Stolz, Klaus Stolz, Sebastian Zens, Stefan Zens, Dominik Degen, Daniel Diewald
Gastspieler: Pascal Bauer, Martin Schenk, Stefano Stroh

Tore: 1:0 Dominik Degen, 2:0 Daniel Diewald, 2:1 Eigentor (Stefan Zens), 3:1 Michael Stolz, 4:1 Daniel Diewald, 5:1 Volker Schmitz

Wir konnten unsere Chancen verwerten…..
Bei bestem Fußballwetter spielten wir am Samstagabend gegen die FzM aus Meiserich auf der Sportanlage in Demerath. Nach einem Eckball in der ersten Minute wurde Daniel im Strafraum gefoult, den folgenden Strafstoß verwandelte Dominik Degen zum 1:0 sicher. Meiserich schien sichtlich geschockt so das wir uns in kurzer Zeit drei sehr gute Torchancen durch Steff Zens, Daniel und Se Zens heraus Spielen konnten. Nach einem langen Ball aus der Abwehr lupfte Daniel sehr schön über den Torwart zum bis dahin verdienten 2:0. Unsere Gegner wurden langsam wach und konnten jetzt auch mitspielen und sich Torchancen herausspielen. Eine von diesen, nach einem Freistoß für Meiserich, wurde sehr unglücklich durch Steff Zens zum 2:1 an unserem gut spielendem Ersatztorwart Pascal Bauer ins Tor geschoben. Die Abwehr von Meiserich stand sehr unsicher so das wir uns weitere gute Chancen herausspielten konnten. Kurz vor der Halbzeit erzielten wir mit einem Doppelschlag das 3:1 durch Michael Stolz und 4:1 durch Daniel. Beides Mal sehr schön vorbereitet von Dominik Degen.
Da die erste Halbzeit sehr umkämpft aber fair und spielerisch sehr gut war, war der Anfang der zweiten Halbzeit von beiden Mannschaften sehr verhalten, Wir konnten uns weitere gute Torchancen durch Daniel, Volker und Se Zens heraus spielen aber leider nicht verwerten. Eine Flut an Eckbällen konnten wir leider auch nicht im Tor unterbringen. Das 5:1 wurde sehr schön über viele Stationen vorbereitet und von Volker nach Querpass von Steff Zens abgeschlossen.

Fazit: Der Gegner sah stärker aus als er war, wir haben sehr gut gespielt und sind als Team aufgetreten. Wieder mal eine gute Mischung aus jung und alt.

Vielen Dank nochmal an unsere Gastspieler.
______________________________________________________________________________________________

Montag, 26.07.10    
        
FzM „Cosmos“ Udler – FzM Plein 2:1
Aufstellung: Heiko Schäfer, Joachim Donell, Julian Steffes, Dominik Diewald, Sebastian Zens, Klaus Stolz, Kalle Fühner, Stefan Fresinger, Dominik Degen, Daniel Diewald, Alexander Goltz, Christian Theisen

Tore: 1:1 Daniel Diewald, 2:1 Dominik Degen


Sieger eines umkämpften Spieles
Wie die Jahre zuvor spielten wir auch in diesem Jahr Montagsabends auf dem Sportfest in Hasborn. Dort war diesmal die Freizeitmannschaft aus Plein unser Gegner.
Von Beginn an wurde deutlich dass dieses Spiel nur über den Kampf zu gewinnen war, da Plein mit einer sehr jungen Freizeitmannschaft angerückt war.
Doch die erste gute Torchance des Spiels hatten wir. Nachdem sich Se Zens und Degen über links durchgesetzt hatten erreichte eine Flanke den Kopf von Daniel, der ins lange Eck angesetzte Kopfball prallte jedoch nur gegen die Latte. Quasi im Gegenzug erhielt Plein einen Freistoß, der zu unserem Glück aber auch nur die Latte traf. Es ging hin und her, und nach einer ausgelassen Chance auf unserer Seite, erzielte Plein aus kurzer Distanz das 0:1. Kurz darauf hielt uns Heiko im Spiel, als er eine Großchance der Gegner vereiteln konnte. Eine Minute vor den Halbzeitpfiff erhielten wir einen Einwurf auf der rechten Seite. Klaus schaltete schnell und warf den Ball in den Lauf von Daniel, der den Ball über den herauslaufenden Torwart ins linke Toreck spitzelte. Leistungsgerecht ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit spielte sich dann weitestgehend in unserer Hälfte ab. Plein rannte immer wieder an, fand aber keine Lücke in unserer gut stehenden Abwehr. Unser einziger Angriff in der zweiten Hälfte führte dann zum 2:1. Se Zens brachte von links eine Flanke auf den freistehenden Degen, sein Schuss zentral aufs Tor rutschte dem Torwart durch die Hände – es stand 2:1. In den Schlussminuten drängte Plein nochmal auf den Ausgleich, alle Versuche wurden aber entweder von Heiko abgefangen oder von der Defensive geklärt.
So blieb es letztendlich bei dem 2:1 für uns.

Fazit: Ein glücklicher, aber keinesfalls unverdienter Sieg für uns, da unsere Defensive das gesamte Spiel sicher stand und nicht viele Torchancen zuließ und die Offensive die wenigen sich bietenden Möglichkeiten verwertete.
______________________________________________________________________________________________

Freitag, 23.07.10    
        
FzM Cosmos Udler – Gillenfeld 5:2
Aufstellung: Heiko Schäfer, Alex Goltz, Michael Borsch, Jonas Russel, Sebastian Theisen, Dominik Diewald, Sebastian Zens, Stefan Theisen, Kalle Fühner, Stefan Zens, Daniel Diewald, Dominik Degen.

Tore: 1:2 Daniel Diewald, 2:2 Sebastian Zens, 3:2 Daniel Diewald, 4:2 Dominik Degen, 5:2 Daniel Diewald


Sieg trotz 2 Toren Rückstand
Am Freitagabend spielten wir bei strömenden Regen gegen die TM Gillenfeld auf dem Kunstrasenplatz in Strohn. Nach kurzer Eingewöhnungszeit von Ball und Gegner, hatten wir nach 2 Minuten auch schon eine Konter möglich die sehr schön von Daniel vorbereitet aber leider nicht von Stefan Theisen verwertet werden konnte. Wir waren in der Anfangsphase klar die überlegenere Mannschaft und hatten weitere gute Tormöglichkeiten. Es kam wie es kommen müsste, wie auch schon des öfteren in dieser Spielzeit, Gillenfeld kam durch einen Freistoß unserem Tor näher und konnte auch sehr Glücklich mit 0:1 in Führung gehen. Wir waren durch das Gegentor sehr geschockt und kassierten nur eine Minuten später, durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr das 0:2. Wir konnten uns schnell wieder fangen und spielten uns weiter gute Torchancen heraus, Stefan Zens scheiterte gleich zweimal. Nach einem schönen Zusammenspiel auf der linken Seite über Se Zens und Dominik Degen, scheiterte Kalle noch am Torwart, aber Daniel konnte den Abpraller sicher zum 1:2 einschieben. Nur wenige Zeit später legte Daniel, nach einem langen Ball in den 16er, zurück auf Se Zens der zum 2:2 Halbzeitstand einschießen konnte.
In der 2. Halbzeit ging Gillenfeld etwas die puste aus und wir zeigten was wir spielerisch alles zu bieten hatten. Nach einer schönen Freistoßvariante an der linken Strafraumgrenze erzielte Daniel das 3:2. Kurze Zeit später erzielte Dominik Degen, nach einem sehr schönen Pass von Daniel durch die Abwehr, mit einem Schuss ins obere Dreieck das 4:2. Das 5:2 erzielte wiederum der gut spielende Daniel nach einer Traumflanke von Stefan Theisen. Wir hatten weitere gute Tormöglichkeiten, aber leider konnten wir diese nicht verwerten.


Fazit: Eine gute Mischung aus jung und alt. Da wir eigentlich mit einer sehr jungen und unerfahrenen Mannschaft antraten, trugen jedoch die „alten“ Hasen unserem Spiel sehr gut.
Auf diesem Wege wünschen wir unserem am Knie verletzten Keeper Andi Roth eine schnelle Genesung.
______________________________________________________________________________________________

Montag, 07.06.10    
        
SV Strotzbüsch - FZM Cosmos Udler (2:4)
Spieler: Andi Roth, Julian Steffes, Christian Theisen, Jonas Russell, Klaus Stolz, Sebastian Theisen, Thomas Zens, Stefan Fresinger, Michael Stolz, Markus Schmitz

Tore: 0:1 Thomas Zens, 2:2 Stefan Fresinger, 2:3 Markus Schmitz, 2:4 Michael Stolz

Sieg in Unterzahl
Am Montag den 8. Juni sollten wir in Niederscheidweiler gegen den SV Strotzbüsch spielen. Mit 10 Mann machten wir uns auf den Weg und machten uns schon sorgen wegen des Spielermangels.
In den ersten 20 Minuten, die wir teilweise in Unterzahl spielten, ließen wir nichts anbrennen und erkämpften uns sogar die ersten Tormöglichkeiten. Nach ein paar gescheiterten Versuchen traf Thomas Zens nach einer schönen Vorlage von Markus Schmitz zum 0:1. Dann erkämpfte sich Strotzbüsch ein paar schöne Möglichkeiten, die erste konnte Julian Steffes gerade noch so vereiteln! Doch nach ca. 15 Minuten traf Strotzbüsch dann zum Ausgleich.
Mit einem 1:1 ging es dann auch in die Pause.
Gleich zu Anfang der zweiten Hälfte erzielte Strotzbüsch das 2:1, doch dadurch ließen wir uns nicht wirklich entmutigen und so traf Stefan Fresinger nach einer erneut flachen Hereingabe von Markus Schmitz zum Ausgleich. In den letzten zwei Minuten drehten wir dann noch einmal auf und so gelang es Markus Schmitz durch einen Klasse Alleingang die gegnerische Abwehr und den Torwart auszuspielen und somit das 2:3 zu erzielen. Den Sack zu machte dann keine Minute später Michael Stolz, der durch Thomas Zens klasse in Szene gesetzt wurde.

Fazit: Mit einer klasse Mannschaftsleistung, gerade in der Schlussphase, haben wir verdient 2:4 gegen den SV Strotzbüsch gewonnen!
______________________________________________________________________________________________

Sonntag, 06.06.10    
        
FzM „Cosmos“ Udler : FzM Immerath 2:2 n.E. 4:5
Aufstellung: Heiko Schäfer, Joachim Donell, Frank Klöckner, Christian Theisen, Stefan Theisen, Peter Theisen, Andi Roth, Klaus Stolz, Michael Stolz, Lothar Schmitz, Volker Schmitz, Stefan Fresinger, Holger Saxler, Dominik Degen, Markus Schmitz

Torschützen: 1:1 Peter Theisen, 2:2 Dominik Degen
Verwandelte Elfmeter: Dominik Degen, Andi Roth

Niederlage nach Elfermeterschießen
Auf dem Sportfest in Gillenfeld spielten wir wie schon so oft in dieser Saison gegen unseren Lieblingsgegner aus Immerath. Von Beginn an war Immerath unserer etwas älteren Mannschaft überlegen. Es dauerte bis zur Mitte der ersten Halbzeit bis wir durch einen schön vorgetragen Angriff über die rechte Seite von Stefan Fresinger und Klaus Stolz in den Strafraum gelangen, der nur durch ein Handspiel gestoppt würden konnte. Den fälligen Strafstoß konnte Dominik Degen aber nicht im Tor unterbringen. Immerath wurde wiederum stärker und erzielte den überfälligen Führungstreffer. Nach der Halbzeit flachte das Spiel ein wenig ab. Die wenigen Tormöglichkeiten von Immertah wurden von unserem Ersatzkeeper Heiko Schäfer glänzend pariert. Für den im Sturm eingesetzten Keeper Andi Roth kam zur Halbzeit Peter Theisen. Der auch in der Mitte der zweiten Halbzeit einen von wenigen Tormöglichkeiten zum 1:1 verwerten konnte. Immerath gelang es kurz drauf durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr wieder in Führung zu gehen. Wir konnten nur noch wenig entgegensetzten und gaben das Spiel eigentlich schon verloren. Doch in der letzten Minute erzielte Dominik Degen durch ein letztes Aufbäumen mit einem satten Schuss aus 16 Meter ins rechte unter Eck doch noch den Ausgleich.

Das nun fällige Elfmeterschiessen ging leider mit 2:3 verloren.
______________________________________________________________________________________________

Freitag, 14.05.10    
        
Kleinfeldturniersieger in Dockweiler!!!
Spieler: Andi Roth, Sebastian Theisen, Daniel Diewald, Christian Theisen, Julian Steffes, Dominik Diewald, Michael Borsch, Jonas Russell

Tore: Julian Steffes 4, Michael Borsch 2, Daniel Diewald 1, Sebastian Theisen 1, Andi Roth 1


Turniersieg in Dockweiler
Am 14.05.2010 fand in Dockweiler das sechs Mannschaften Kleinfeldturnier statt. Die sechs Mannschaften wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, hier bekamen wir die Freizeitmannschaft von Immerath und Dockweiler zu gelost. In der andern Gruppe befanden sich die Mannschaften aus Nerdeln, Betteldorf und Hohenfels/Essingen.

In unserem ersten Spiel trafen wir aus unsere Freunde aus Immerath, gegen die wir am Tag zuvor in Ellscheid 2:1 verloren hatten. Doch von dieser Niederlage war nichts mehr zu sehn. Wir spielten konzentriert hinten raus und gingen schnell mit 1:0 durch Daniel Diewald in Führung und keine fünf Minuten später erzielte Julian Steffes sogar das 2:0. Damit waren schon mal 3 Punkte sicher. Nach einem Spiel Pause galt es dann Dockweiler zu schlagen, um als Gruppenerster ins Finale einzuziehen. Nach ein paar Minuten gingen wir dann durch Julian Steffes in Führung. Kaum später traf Michael Borsch zum 2:0. Dann nach einem Patzer im Mittelfeld kassierten wir das 2:1, ließen jedoch nicht nach und spielten wie in dem Spiel zuvor klasse Fußball und ließen den Ball und den Gegner laufen, so gelang es Julian Steffes das Ergebnis auf 3:1 zu erhöhen.

Im Finale trafen wir dann auf die Mannschaft aus Hohenfels/Essingen. Durch die zwei Spiele zuvor waren beide Mannschaften schon ziemlich augepowert und so gelang es weder uns noch Hohenfels/Essingen im Spiel ein Tor zu erzielen. Somit ging es dann ins neun Meter Schießen auf das kleine Tor. Wir fingen an und gingen durch Michael Borsch in Führung, dies war bereits sein zweiter Treffer im Turnier! Den ersten Neun-Meter von Hohenfels/E. hielt unser überragender Torwart Andi Roth Weltklasse! Dann ging für uns Daniel Diewald zum Neun-Meter Punkt, er nahm Anlauf, Schoss, und der Torwart hielt. Somit hatte Hohenfels die Chance zum Ausgleich, welche sie auch sofort nutzten. Dann trat für uns Sebastian Theisen vor, er schob den Ball eiskalt unten links in die Ecke, keine Chance für den gegnerischen Torwart! Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten, Andi Roth war Chancenlos beim dritten Neun-Meter unserer Gegner. Unser vierter Schütze war Julian Steffes, der in dem Turnier bereits drei mal getroffen hatte. Auch er verwandelte eiskalt und brachte uns erneut in Führung, doch auch den vierten Ball von Hohenfels konnte Andi Roth nicht erreichen, erneut der Ausgleich. Nun lag es allein an Andi, den Sieg Perfekt zu machen. Zunächst verwandelte er seinen Neun-Meter ebenfalls eiskalt, dann galt es wieder Torwart gegen Torwart und Andi Roth holte den Letzten Neun-Meter klasse raus, und wir gewannen mit 4:3 nach Neun-Meter schießen!

Fazit: Mit einer sensationellen Mannschaftsleistung haben wir das Turnier in Dockweiler gewonnen. Wir haben sauberen Fußball gespielt und uns von nichts aus der Ruhe bringen lassen, und somit verdient gewonnen!
______________________________________________________________________________________________

Donnerstag, 13.05.10    
        
FZM Cosmos Udler - FZM Immerath (1:2)
Spieler: Andi Roth, Joachim Donell, Sebastian Theisen, Stefan Theisen, Christian Theisen, Julian Steffes, Dominik Diewald, Daniel Diewald, Karl-Heinz Fühner, Jonas Russell, Sebastian Zens, Alexander Goltz, Stefan Fresinger, Michael Borsch

Tore: 1:2 Alexander Goltz


Verdiente Niederlage in Ellscheid
Wie auch all die Jahre zuvor spielten wir am Ellscheider Sportfest gegen die FZM Immerath. Stark besetzt mit 4 Auswechselspielern ging es in die erst halbe Stunde. Von Anfang an hatten wir das Problem, dass unser Mittelfeld nach dem aufrücken nicht mehr zurück gekommen ist und so spielten wir hinten mit unseren drei Abwehrspielern häufig gegen fünf bis sechs Mann, jedoch ließen wir zunächst nichts anbrennen. Zu unserem Glück ließ der Schiedsrichter nach einem Faul im 16 Meter Raum (15. min) weiter spielen, jedoch fingen wir uns dann in der 20 Minute das 1:0. Davon ließen wir uns zunächst nicht beeindrucken, und das Mittelfeld rückte auch mit zurück. Die starken Immerather nutzten aber ihre zweite gute Möglichkeit und trafen erneut, 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause und wir brachten unsere vier noch „frischen“ Leute. In der Zweiten Hälfte gab es von unserer Seite aus zwei nennenswerte Aktionen, zunächst hielt unsrer Torwart Andi Roth einen Elfmeter und fünf Minuten vor Schluss gelang uns sogar noch der Anschlusstreffer durch Alexander Goltz.

Fazit: Eigentlich können wir mit dem Ergebnis zufrieden sein, denn Immerath war klar die besser Mannschaft und dennoch haben Einstellung und Kampfgeist bei uns bis zum Schlusspfiff gestimmt.
______________________________________________________________________________________________

FZM Udler gegen FZM Wollmerath 0:3

Spieler:
Andi Roth – Stefan Theisen – Christian Theisen – Stefan Fresinger – Frank Klöckner – Kalle Fühner – Stefan Zens – Dominik Degen – Daniel Diewald – Florian Preis – Markus Häb


Wer die Chancen vorne nicht nutzt…
In Steiningen sollten wir wie bereits im letzen Jahr schon Freitagnachmittags spielen. In diesem Jahr sollten wir auf dem eigentlich nicht bespielbaren Hartplatz gegen die FZM aus Wollmerath antreten. Wir standen jedoch kurz vor Spielbeginn nur mit 9 Leuten auf dem Platz. Glücklicherweise konnten wir Markus Häb und Florian Preis überzeugen bei uns auszuhelfen, so dass wir dann wenigsten noch Vollzählig waren.
Von Beginn an waren wir die Spielbestimmende Mannschaft und versuchten das Spiel aufzubauen und uns Torchancen zu erspielen. Dies war jedoch auf dem Steininger Acker fast Unmöglich. Dennoch kamen wir immer wieder gefährlich vor das Gegnerische Tor und hätten bis zur Halbzeit mit 4, oder 5:0 führen müssen. Die Offensive um Stefan Zens, Markus Häb, Kalle, Degen und Daniel vergab jedoch reihenweise Großchancen. Die beste hatte Degen als er freistehend den Ball am Torhüter vorbeischob, jedoch nur den Pfosten traf.
So gingen wir mit einem für die Wollmerather schmeichelhaften 0:0 in die Halbzeit.
In der zweiten Hälfte änderte sich zunächst nicht, wir spielten nach vorne und vergaben Chancen und die wenigen Wollmerather Angriffe wurden von der gut stehenden Abwehr um Libero Stefan Theisen zunichte gemacht. Mitte der zweiten Halbzeit gingen die Wollmerather dennoch in Führung. Mit ihrem ersten Torschuss gelang es ihnen den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen. Wir warfen nun alles nach vorne, wurden jedoch ausgekonntert und es stand 0:2. Mit dem Schlusspfiff zeigten uns die Wollmerather was Effizient bedeutet und erzielten mit dem Dritten Torschuss den 0:3 Endstand.

Fazit:
Aufgrund der Chancenverteilung hätten wir eigentlich das Spiel zur Halbzeit schon entschieden haben müssen. Da wir jedoch das Tor nicht trafen und die Wollmerather ihre Chancen eiskalt nutzten, standen wir am Ende mit leeren Händen da.
Vielen Dank nochmal an unsere Aushilfspieler Markus Häb und Florian Preis.
______________________________________________________________________________________________

FZM Udler gegen TM Gillenfeld 6:3

Spieler:
Andi Roth – Frank Klöckner - Stefan Fresinger – Joachim Donell – Julian Steffes – Kalle Fühner – Stefan Theisen – Stefan Zens – Sebastian Theisen – Michael Stolz – Dominik Degen – Daniel Diewald

Torschützen:
1:0, 2:0 Daniel Diewald, 3:1 Michael Stolz, 4:1 Stefan Theisen, 5:1, 6:2 Dominik Degen

Heimsieg gegen Gillenfeld
An diesem Samstagnachmittag empfingen wir auf unserem Sportplatz in Udler die Thekenmannschaft aus Gillenfeld zum vorletzten FZM Spiel in diesem Jahr.
Von Beginn an waren wir die Spielbestimmende Mannschaft und wir konnten schon früh mit 1:0 in Führung gehen. Nach einer zu nah ans Tor geschlagenen Flanke von Degen ließ der Torhüter der Gillenfelder den den Ball genau vor die Füße von Daniel fallen, der keine Mühe mehr hatte einzuschießen. Wir Spielten weiter nach Vorne und kamen kurze Zeit später zum 2:0. Nach einer Flanke köpfte ein Gillenfelder Verteidiger den Ball hoch in die Luft, als dieser wieder runter fiel prallte er glücklich von Daniels Bein ins Tor. Als die Gillenfelder dann kurz darauf durch Andy Thomas zum 2:1 verkürzen konnten schien nocheinmal Spannung ins Spiel zu kommen, doch dann stellten wir wieder klare Verhältnisse her. Stefan Theisen setzte sich über rechts durch und spielte einen Querpass auf Michael Stolz der aus 12 Metern zum 3:1 traf. Kurz darauf war Stefan dann selbst erfolgreich: Einen Abstoß fing er ab, lief aufs Tor zu und erzielte den 4:1 Halbzeitstand.
Zur Zweiten Hälfte erklärte sich Sebastian Theisen dazu Bereit, bei den Gillenfeldern mitzuspielen, da sich bei ihnen ein Spieler verletzt hatte.
Nach wenigen Minuten hätten wir schon höher Führen müssen, ließen jedoch mehrere Großchancen unter anderem durch Kalle, Daniel und Degen aus. Dann jedoch gelang dem vorher Glücklosen Degen der Treffer zum 5:1. Er setzte sich im Strafraum gegen seinen Gegenspieler durch und ließ dem Torhüter bei seinem Abschluss keine Chance. Fast im Gegenzug konnten die Gillefelder durch Sebastian Thomas zum 5:2 verkürzen. Wiederrum nur kurze Zeit Später legten wir aber das 6:2 nach. Nach einem Angriff über die linke Seite schlug Kalle eine Flanke in den Strafraum, die Degen per Kopf im Tor unterbringen konnte. Das Spiel war gelaufen, wir schalteten einen Gang zurück und Gillenfeld konnte sich noch einige gute Torchancen erspielen. Sie kamen aber lediglich noch zum 6:3 durch Sebastian Thomas, alle anderen Versuche wurden von der Abwehr oder vom gut Aufgelegten Torhüter Andi Roth zunichte gemacht. Nach 60 Minuten pfiff der souverän leitende Schiedsrichter Theo Zens die Partie dann ab. Endstand 6:3.

Fazit:
Ruhiges und Faires Freundschaftsspiel, welches wir verdient als Sieger beendeten.
Einen Dank ans Sebastian Theisen der den Gillenfeldern aushalf und dort ein gutes Spiel machte.

Spielberichte 2008

Samstag, 02.08.2008    
        
FZM „Cosmos“ Udler gegen Hasborn 9:0
Spieler:
Heiko Schäfer - Stolz Klaus – Kalle Fühner - Michael Stolz- Dominik Degen – Daniel Diewald – Joachim Donell –Julian Steffes – Sebastian Theisen – Stefan Theisen – Sebastian Zens – Stefan Zens – Patrick Schäfer

Torschützen: 4 x Kalle Fühner, je 1 x Klaus Stolz, Daniel Diewald, Dominik Degen, Michael Stolz, Stefan Theisen


Höchster Saisonsieg
Ohne Chance waren unsere Fußballkameraden aus Hasborn auf dem Sportfest gegen unsere Mannschaft an diesem Samstagabend. Mit einem souveränen 9:0 Sieg stellten wir den höchsten Saisonsieg dar. Nicht einmal konnten die Hasborner unsere Hintermannschaft und den Torwart in Gefahr bringen. Mit teilweise schönen Kombinationen überbrückten wir das Mittelfeld und kamen schon von Beginn an in aussichtsreiche Position vor dem gegnerischen Kasten. Kalle Fühner eröffnete den Torreihen. Klaus Stolz legte dann glücklich zum 2:0 nach. Wie bereits erwähnt, der Gegner hatte uns nichts entgegen zu setzen. Doch fairerweise muss man sagen, dass der Gegner auf vielen Positionen, besonders im Abwehrbereich, mit einem Altersunterschied von locker + 20 Jahren und aufwärts besetzt waren. Daher sollte dieser Sieg von unserer Warte her in dieser Höhe nicht zu hoch bewertet werden. Hoffentlich bekommen wir Gelegenheit zu beweisen, dass wir auch in der Lage sind, gegen eine gleichstarke Mannschaft, wie wir es waren, siegen zu können. Kompliment an den Gegner, der jederzeit fair blieb und nie aufsteckte. Doch zurück zum Spiel: Vor dem Halbzeitpfiff konnte Kalle Fühner mit zwei weiteren Treffern seinen Hattrick perfekt machen und den 4:0 Halbzeitstand gestalten. Nach der Halbzeit kam es für den Gegner noch schlimmer und wir konnten weitere 5 Treffer erzielen. Die Torschützen Daniel Diewald, Dominik Degen, Michael Stolz und Stefan Theisen. Zum Glück für unseren Gegner vergaben wir ebenso viele Chancen. So trafen Michael und Klaus jeweils beide noch das Alu. Nach 60 Minuten war der höchste Saisonsieg perfekt. Somit konnten wir eine erfolgreiche Woche mit einer Gesamttrefferzahl von 18 Toren beenden.

Fazit: Wie bereits erwähnt, darf der Sieg in dieser Höhe nicht zu hoch angesiedelt werden. Dennoch zeigten wir unser spielerisches Potential, wenn auch der Gegner hier viel zuließ.
PS: Sollten Namen, Torschützen, Torfolge etc. der letzten 3 Spiele nicht korrekt sein, bitte melden. KlausStolz@web.de
...............................................................................................................  
Freitag, 01.08.2008    
        
FZM „Cosmos“ Udler gegen Meiserich 4:4
Spieler:
Heiko Schäfer - Stolz Klaus – Kalle Fühner - Stefan Fresinger- Michael Stolz- Dominik Degen – Daniel Diewald – Volker Schmitz – Michael Borsch – Joachim Donell –Julian Steffes – Lothar Schmitz -

Torschützen: 1:0 2:0 3:1 Daniel Diewald 4:2 Volker Schmitz


Vier Tore reichten nicht zum Sieg
In Demerath erschien zum dritten Mal in dieser Saison unser Gegner nicht. Doch als die Meisericher eintrafen spielten wir kurzerhand gegen die FZM aus Meiserich. Wie schon in Schalkenmehren bei diesem hin und her - Spielen oder nicht - bekam uns dieses Theater auch am Freitag nicht. Irgendwie lustlos wirkten wir in den ersten 5 Minuten. Doch auch die Meisericher glänzten nicht mit fußballerischem Können. Als dann Daniel irgendwie aus dem Nichts das 1:0 schoss, wandelte sich das Blatt etwas und wir spielten besser. Das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten und wiederum war der Torschütze Daniel Diewald. Unser riskantes Spiel in der Abwehr wurde dann wie aus dem Nichts mit dem Anschlusstreffer bestraft. Heiko Schäfer war chancenlos. Doch die anfällige Hintermannschaft der Meisericher konnte ihre Schwäche nicht abstellen und so kamen wir ein um das andere Mal in aussichtsreiche Position. Als dann der gegnerische Torwart versuchte vor dem heranstürmenden Daniel zu klären, schoss er diesen aus unserer Sicht glücklich an und der Abpraller landete im gegnerischen Gehäuse und machte Daniels Hattrick perfekt. In der zweiten Halbzeit mussten wir feststellen, dass uns der Gegner immer mehr das Heft aus der Hand nahm. Folgerichtig gelang ihnen der Anschlusstreffer. Als Volker dann nach einer schönen Hereingabe mit einer herrlichen Direktabnahme den 2-Tore-Vorsprung wieder herstellte, schien das Ding gelaufen. Doch Meiserich steckte nicht auf und schaffte noch zwei Treffer in den letzten 7 Minuten. Wobei der Ausgleichstreffer zum 4:4 ein Sonntagsschuss sondergleichen war, mit dem Heiko Schäfer nicht rechnete und so unglücklich überwunden wurde.

Fazit: Man einigte sich darauf, auf das Elfmeterschießen zu verzichten und genoss einfach das verdiente Bier. Knackpunkt war die auf einer Position neu formierte Abwehr in diesem Spiel.
................................................................................................................
Montag, 28.07.2008    
        
FZM „Cosmos“ Udler gegen Hontheim 4:2 n.E.
Spieler:
Andi Roth - Stolz Klaus – Kalle Fühner - Sebastian Theisen – Stefan Fresinger- Michael Stolz- Dominik Degen – Daniel Diewald – Volker Schmitz – Michael Borsch – Joachim Donell – Stefan Theisen – Sebastian Zens

Torschützen: sicher verwandelte Elfmeterschützen : Daniel Diewald, Dominik Degen, Michael Borsch, Sebastian Theisen


Sieg erst durch Elfer-Schießen
Zum traditionellen Montagsspiel auf dem Sportfest in Hasborn trafen wir auf die Fußballfreunde aus Hontheim. Wie auch in den letzten Jahren mussten wir, wie schon erwähnt, gegen die junge Mannschaft aus Hontheim ran. Wir zeigten uns von Anfang an von einer spielerisch gut aufgelegten Seite. Mit einem gefälligen Spiel über viele Stationen kamen wir immer wieder gefährlich in Strafraumnähe. Doch hier versagte unser Spielfluss und so kamen wir zu keinem gelungenen Abschluss. Obwohl die linke Seite die anfälligere des Gegners war, versteiften wir uns auf die Mitte oder die rechte Seite. Schon früh hätten wir müssen in Führung gehen. Der Gegner kam nur gelegentlich in unsere Hälfte und dann auch nur ungefährlich oder gar nicht bis an den Strafraum. Als bei einer an sich harmlosen Situation unser Keeper Andy sich zu spät von der Linie in Bewegung setzte, aber doch noch frühzeitig vom Angreifer klären konnte, verletzte dieser sich bei der Aktion und konnte die zweite Hälfte nicht mehr weiterspielen. Im zweiten Abschnitt musste dann für Andy Klaus Stolz den Kasten hüten. Dies zeigte sich aber auch als problemlos, denn nur zweimal musste Klaus vor den heranstürmenden Hontheimern per Fuß klären. Die zweite Halbzeit gestaltete sich noch chancenärmer auf beiden Seiten, wobei wir im Vorteil waren. Es entwickelte sich ein unansehnliches Spiel, welches erst im Elfmeterschießen entschieden werden konnte. Die Hontheimer sollten vorlegen, scheiterten jedoch am Alu. Vorweggenommen, unsere Schützen verwandelten alle souverän. Als Klaus dann noch beim vierten Schützen parieren konnte hatten wir verdient den Sieg eingefahren.

Fazit: Im Spiel keine Tore, beim Elferschießen abgeklärt. Im Spiel machten wir irgendwie in der zweiten Halbzeit immer das Falsche. Spielten wir lang, war ein Kurzpass gefragt, spielten wir kurz, wäre ein Steilpass in die Spitze nicht schlecht gewesen.
...............................................................................................................
Freitag, 26.07.2008    
        
FZM „Cosmos“ Udler gegen Dubrovnik 3:2
Spieler:
Andi Roth - Stolz Klaus – Kalle Fühner - Sebastian Theisen – Stefan Fresinger- Michael Stolz- Fünf Aushilfsspieler von Schönbach!!!

Torschützen: 1:0,2:0, 3:2 allesamt Spieler von Schönbach

Kleine Besetzung
Mit kleinster Besetzung standen wir am Samstag auf dem 50-jährigen Vereinsjubiläum des SV Schalkenmehren und sollten Fußball spielen. Doch wer unser Gegner sein sollte war uns, und dem Veranstalter wohl auch nicht klar. So einigte man sich bereits darauf nicht zu spielen. Bei unserem Eintreffen spielte Schönbach gegen Dubrovnik. Dann sollte plötzlich ein Dreier-Turnier gespielt werden. Irgendwie war alles chaotisch. Dann sollte doch kein Turnier gespielt werden. Wir hatten uns schon damit abgefunden ein Bier zu trinken, als 5 Spieler von Schönbach sagten, sie würden gerne bei uns mitspielen. So spielten wir dann eine Halbzeit gegen die FZM Dubrovnik Daun. Das Spiel verlief anfangs so wie das Vorgeschehen. Recht unstrukturiert und zerfahren. Dennoch schienen wir mit unseren 5 Aushilfsspielern eine gute Wahl getroffen zu haben, denn wir hatten etwas mehr Spielanteile. Durch die 5 Unbekannten in unserem Spiel kam es häufig zu Missverständnissen bzw. die zwei im Mittelfeld und der Stürmer von Schönbach spielten recht gut zusammen. Nach 10 Minuten konnten wir dann einen Angriff durch unseren Aushilfsstürmer mit Erfolg abschließen. Ein zwei Schüsse aufs Tor konnte der gegnerische Keeper parieren. Bis auf 2 Konter die durch das Durcheinander in der Abwehr fast für Gefahr sorgten, konnte Dubrovnik jedoch nicht in Zählbares umwandeln. Bis zu diesem Zeitpunkt war Andy kaum geprüft. Gegen Mitte der Spielzeit erkämpften wir einen fast schon verlorenen Ball auf der rechten Aussenseite zurück. Kalle und Michael suchten den Abschluss, fanden jedoch nicht die Lücke und spielten uneigennützig auf unseren Leihspieler, der das 2:0 markieren konnte. Danach ließen wir die Zügel etwas schleifen und dem Gegner gelangen schnell hintereinander zwei Treffer. Ein Tor fiel nach einer Ecke, bei der die Zuordnung nicht stimmte. Das zweite Tor fiel nach einer missglückten Flanke als Andy nicht auf der Linie stand und der Ball, der immer länger wurde, sich ins lange Eck senkte. Jetzt wurde es tatsächlich bei den schwülen Temperaturen leicht hektisch. Die zu jeder Zeit fair geführte Partie war ausgeglichen. Mit etwas Glück gelang uns der dritte Treffer 5 Minuten vor Schluss. Einmal wurde es noch brenzlig als wir den Ball nicht hinten raus bekamen und Andy mit einer Glanzparade auf der Linie unseren Sieg rettete.

Fazit: Jeder kann einmal verhindert sein, auch 5 oder 6 Spieler auf einmal (dritte Mannschaft) jedoch wäre es schön, wenn die Leute die nicht kommen können sich wenigstens bei Stefan abmelden würden. Dass wäre doch das Mindeste – oder?? Das gilt aber nicht nur für die Spieler der dritten Mannschaft.
................................................................................................................      Freitag, 18.07.2008    
        
FZM „Cosmos“ Udler gegen Sofa-Kickers 3:2
Spieler:
Andi Roth - Stolz Klaus – Kalle Fühner – Julian Steffes – Stefan Theisen – Lothar Schmitz- Sebastian Theisen – Daniel Diewald- Dominik Degen – Volker Schmitz – Stefan Fresinger- Donell Joachim- Sebastian Zens


Das Runde muss ins Eckige!!
Das Runde muss ins Eckige!! Nur nochmal zur Erinnerung an alle. Denn was wir an Chancen am Freitagabend auf dem Sportfest in Eckfeld gegen die Sofa- Kickers vergaben reicht für drei Spiele. Wir machten das Spiel und die Kickers schossen die Tore. Das optische Übergewicht an Spielanteilen konnten wir nicht verwerten. So spielten wir, wenn auch etwas glücklich, einigermaßen passabel nach vorne. Doch wie bereits erwähnt konnten wir keine Treffer erzielen, obwohl Daniel mehrmals gefährlich vorm Tor aufkreuzte. Aber auch andere Kandidaten vergaben hochkarätige Chancen. Als wir dann im Mittelfeld auf der linken Seite leichtfertig den Ball vertändelten, konnten die Sofaleute den Ball in unserem Netz versenken. Als diese dann nur wenige Minuten mit einem Sonntagsschuss den Vorsprung zum 0:2 ausbauten, verloren wir ganz den Faden. Wir reagierten nur noch und spielten umständlich und schwerfällig und hatten viel zu viele Ballverluste. Zudem war das Stellungsspiel in der Mitte nicht vom Besten und hinterließ große Löcher. In der Halbzeit wechselten wir und stellten um. Wir verstärkten die linke Offensivseite und das defensive Mittelfeld mit Se Zens und mit Theisen Stefan. Dies zeigte nach fünf Minuten Wirkung. Wieder kamen wir häufig gefährlich in aussichtsreiche Position, doch die Chancenausbeute war mangelhaft. Aber wir spielten nun schneller und steil in die Spitze. Dies zahlte sich nach 10 Minuten aus und Daniel konnte den Anschlusstreffer erzielen. Einen Treffer von Daniel gab der Schiri wegen Abseits nicht. Aber nun merkten alle, dass doch noch was zu holen war und gaben noch mal Gas, nachdem sich einige paar Minuten eine Auszeit geholt hatten. So drängte Degen auf der linken Seite bis zur Grundlinie und flankte auf Daniel, dieser kam zu Fall –Elfer. Degen versenkte sicher zum 2:2 Ausgleich. Nun waren wir im Vorteil und wollten den Sieg. Als sich Steff Theisen auf links durchsetzte und aus 18 Metern abzog, traf er jedoch nur die Latte. Glück für die Kickers. Doch nach einer hohen Hereingabe war etwas Tumult im 16er und der Keeper legte sich selber das Ding ins Netz. 3:2 Endstand!!
Fazit: Nach dem 0:2 gaben wir nicht auf und bogen das Ding noch zu unseren Gunsten um.
Tolle Leistung nur das alte Manko haften an uns wie Pech – die Chancenausbeute muss besser werden.
................................................................................................................
Sonntag, 05.07.2008    
        
FZM „Cosmos“ Udler gegen Dreis-Brück 2:3
Spieler:
Andi Roth - Stolz Klaus - Nico Schneider – Julian Steffes – Stefan Theisen - Dominik Diewald - Sebastian Theisen – Willi Witter – Volker Schmitz – Heiko Schäfer
Torschützen: 1:1, 2:1 Nico Schneider


Nur zehn Mann
Nach dem ausgefallenen Spiel am Samstag gegen Strohn spielten wir auf dem Sportfest in Nerdlen gegen Dreis Brück. Leider hatten wir nur zehn Mann und konnten den fehlenden Mann zu keiner Zeit im Mittelfeld kompensieren – schönen Gruß auch und vielen Dank an die Nichtkommer!!!
Wir beschränkten uns auf reine Abwehrarbeit und hofften auf ein Zufallsding vorne. Als sich Volli dann auch noch nach fünf Minuten verletzte war eigentlich alles gelaufen. Nach einem Fehler in der Abwehr gelang dem, bis dahin schlecht spielendem Gegner dann glücklich das 1:0. Danach kam auch nicht mehr viel von den Dreisern. Zur zweiten Halbzeit stellten wir um, damit wir ein wenig offensiver agieren sollten. Auf der linken Abwehrseite spielte bei Dreis ein alter Bekannter, der die Position hielt und nach allem trat was sich bewegte. Also verstärkten wir die linke Mittelfeldseite und versuchten weiter unser Glück. Der Erfolg sollte nicht mehr lange auf sich warten lassen. So konnte Nico nach einer der wenig gelungenen Kombinationen zum Ausgleich einschießen. Nun schnupperten wir Morgenluft und legten noch eine Schippe drauf. Doch der fehlende Mann - schönen Gruß auch und vielen Dank an die Nichtkommer- machte sich immer mehr bemerkbar. Doch wieder war es Nico der die Hoffnung auf einen unerwarteten Sieg aufkeimen ließ. Mit einem sehenswerten Treffer gingen wir unerwartet, aber nicht ganz unverdient, in Führung. Jetzt machten wir einen entscheidenden Fehler, wir versuchten das Ergebnis zu verwalten und stellten uns noch mehr hinten rein als wir es vorher schon taten. Doch dies gelang uns nicht lange und wir kassierten zwei Tore die völlig unnötig waren. So verloren wir doch noch, obwohl wir die Chance auf den Sieg gehabt hätten.
Fazit: Ein Sieg wäre drin gewesen und mit mindestens einem Mann mehr auch bestimmt gelungen.
................................................................................................................    Freitag, 04.07.2008    
        
FZM Udler gegen FZM Gipperath 5:2

Spieler:
Lothar Schmitz - Dominik Diewald - Stefan Fresinger - Alex Goltz - Jörg Thullen - Volker Schmitz -
Kalle Fühner – Andy Roth – Dominik Degen – Daniel Diewald
Torschützen:
1:0, 2:0, 4:0 Daniel Diewald , 3:0, 5:1 Dominik Degen


Verdienter Sieg trotz Unterzahl
An diesem Freitagabend sollten wir in auf dem Sportfest in Wallscheid gegen die FZM Gipperath spielen, waren jedoch zunächst nur mit sieben Spielern vor Ort. Glücklicherweise war Jörg Thullen anwesend und erklärte sich bereit uns auszuhelfen, und wir konnten Lothar überzeugen ins Tor zu gehen.
So konnten wir das Spiel wenigstens mit neun Mann beginnen. Wir wollten erst mal hinten absichern und spielten mit acht defensiven und einem Stürmer. Als wir nach wenigen Minuten merkten das der Gegner trotz Überzahl nicht Überlegen war, wurden wir auch nach Vorne aktiver.
Nachdem Daniel von Kalle geschickt wurde und im Strafraum gefoult wurde, hatte Degen die Möglichkeit uns früh in Führung zu bringen, scheiterte aber mit dem Elfer an der Latte.
Dies lies uns jedoch nicht entmutigen weiter Druck nach vorne zu machen. Nachdem die Gipperather mit zwei 100% Chancen am gut aufgelegten Lothar scheiterten, kamen wir zum Verdienten 1:0.
Volli und der mittlerweile eingetroffene und als zweiter Stürmer agierende Andy Roth erkämpften sich den Ball gegen den Gipperather Libero und Daniel musste nur noch zum 1:0 einschieben.
Die darauf folgenden Versuche des Gegners mehr Druck auf uns auszuüben scheiterten recht schnell,
denn sie blieben immer wieder in unserer starken Abwehr hängen. Nachdem wir wieder einmal den Ball im Mittelfeld erkämpften, spielte Degen einen tollen langen Ball aus der eigenen Hälfte auf Daniel, der den gegnerischen Torwart mit einem schönen Heber zum 2:0 Halbzeitsstand überwand.
In der zweiten Halbzeit rechnete jeder mit einem aufbäumen der Gegner, jedoch war davon nicht viel zu sehen. So erzielten wir kurz nach der Halbzeit das 3:0. Daniel spielte einen Pass durch die Lücke in der Abwehr auf Degen, der aus spitzem Winkel gekonnt einschob. Wenig später erkämpfte unser starker Libero Alex Goltz den Ball und spielte einen schönen langen Pass auf Daniel, der mit dem Ball den Torwart umkurvte und zum 4:0 einschob. Das Spiel war gelaufen, wir schraubten einen Gang zurück und so kam der Gegner, mit dem ersten nennenswerten Angriff der zweiten Hälfte, nach einer Ecke zum 4:1 Ehrentreffer. Daraufhin gaben wir nochmal etwas Gas und erzielten das 5:1. Volli und Degen hebelten mit einem schönem Doppelpass die gesamte Abwehr aus und Degen konnte wiederum aus spitzem Winkel seinen zweiten Treffer an diesem Tage markieren. Mit dem Schlusspfiff kamen die Gipperather dann noch zu ihrem zweiten Ehrentreffer, dem 5:2 Endstand.

Fazit: Starke kämpferische Leistung und hoch verdienter Sieg trotz Unterzahl bei hochsommerlichen Temperaturen. Der Gegner war zwar nicht besonders stark, aber auch gegen einen schwachen Gegner muss man erstmal in Unterzahl, mit dem Stürmer im Tor und dem Torwart im Sturm, gewinnen. Dies gelang uns heute weil wir von hinten bis vorne gut, konzentriert und ohne uns anzumaulen spielten.
Vielen Dank nochmal an unseren Aushilfsspieler Jörg Thullen!
...............................................................................................................
Sonntag, 29.06.2008    
        
FZM „Cosmos“ Udler gegen Rockeskyll 6:1
Spieler:
Andi Roth - Donell Joachim - Fresinger Stefan – Stolz Klaus - Lothar Schmitz - Thomas Zens – Kalle Fühner – Dominik Degen – Nico Schneider – Daniel Diewald – Julian Steffes – Markus Schmitz – Stefan Theisen - Christian Theisen - Dominik Diewald - Frank Klöckner – Sebastian Theisen, Michael Borsh – Michael Stolz – Volker Schmitz
Torschützen: 1:0, 2:0 Nico Schneider, 3:0 Daniel Diewald, 4:0, 5:0 Dominik Degen, 6:1 Julian Steffes


Ohne Probleme…
An diesem Wochenende musste die FZM Udler auf dem Sportfest in Brockscheid heran und hatten fast alles an Bord was Rang und Namen hat. So schöpften wir aus und den vollen und spielten sogar mit Klaus Stolz im Tor – einfach nur so aus jux. Das Ergebnis spricht für sich, denn wir siegten ohne große Probleme. Was aber nicht an der Leistung des Keepers lag, denn der hatte fast nichts zu tun. Einzig und allein einen Gegentreffer kassierten wir gegen die junge Mannschaft aus Rockeskyll. Und hätte Bob eine Hose angehabt die nicht zu eng gewesen wäre, hätte er dem gegnerischen Stürmer einfach den Ball abgelaufen. Aber das nur vorweggenommen.
Von Beginn an spielten wir gut und ließen nur wenig zu im Mittelfeld. Schnell wurden unsere Bemühungen belohnt und Nico markierte das 1 und 2:0. Auch danach ließen wir nichts anbrennen, obwohl wir keinen besonders tollen Fußball spielten und fast immer nur steil in die Spitze spielten, hatte der Gegner kein Rezept dagegen. So stand es durch einen weiteren Treffer durch Daniel zur Pause 3:0.
Nach der Pause kamen wir gar nicht mehr ins Spiel. Den Rockeskyller gelang nun mehr, aber ohne wirklich durchschlagenden Erfolg zu haben. Nach einem Foul an einem unserer Stürmer im 16er konnte Degen den Elfer zum 4:0 einschießen. Irgendwie, ohne dass dies dem Spielverlauf entsprechen würde, gelang Degen auch das 5:0. Nun kam es zur eingangs erwähnten Situation. Durch einen lang gespielten Ball auf den gegnerischen Stürmer und die weit aufgerückte Abwehr, lief dieser alleine auf das Tor zu. Bob hätte den Ball nur mit der Fußspitze zu Klaus spielen müssen, doch Bob kam nicht von der Stelle. Dies lag nicht zuletzt an der viel zu engen Hose. So konnte der Gegner auf 5:1 verkürzen. Aber Bob machte es wieder gut und stellte den 6:1 Endstand her.
Fazit: Kein tolles Spiel aber gewonnen!!
................................................................................................................
Samstag, 14.06.2008    
        
FZM „Cosmos“ Udler gegen SV Flussbach 1:4
Spieler:
Andi Roth - Donell Joachim - Fresinger Stefan – Stolz Klaus - Michael Borsch - Thomas Zens – Kalle Fühner – Dominik Degen – Nico Schneider – Daniel Diewald – Julian Steffes – Markus Schmitz – Stefan Theisen
Torschützen: 1:3 Dominik Degen


Erst topp – dann flopp!!
Zum zweiten Mal an diesem Wochenende musste die FZM Udler heran. Auf dem Sportfest im Greimerath sahen wir eine komplett anders aufspielende Mannschaft als noch am Abend zuvor. Spielwitz, Spielfreude und schönes Kombinationsspiel sah man hier in den ersten 15 bis 20 Minuten. Wir erspielten uns, wie bereits erwähnt, mit schönem Flankenwechsel und sicherem Kombinationsspiel viele Chancen. Doch irgendwie kamen wir nicht zum Abschluss. So waren trotz des schönen Offensivfußballs hochkarätige Chancen Mangelware. Auch darf man trotz des gezeigten Spiels unsererseits nicht übersehen, dass wir ein katastrophales Stellungsspiel im Mittelfeld hatten. Im Prinzip spielten wir mit zwei Sturmreihen, ohne Mittelfeld und mit einer guten Abwehr. Einzig und allein hielt Thomas Zens auf der linken Seite seine Position im Mittelfeld und zeigte eine gute Leistung. Nur dem frühen Stören der Stürmer und der Offensivreihe im Mittelfeld war es zu verdanken, dass wir nicht öfter in Schwulitäten vor unserem Kasten kamen. Doch auch heute bewahrheitete sich wieder eine alte Fußballwahrheit, die da hießt: „ausgelassene Torchancen werden bestraft!!!“ Für alle, einschließlich unseres Gegners, war es im Prinzip nur noch eine Frage der Zeit, wann wir ein Tor erzielen würden. Doch es kam anders ….

Der erste einigermaßen vorgetragene Angriff unseres Gegners war erfolgreich. Und so gerieten wir überraschend mit 1:0 in Rückstand. Doch noch ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und spielten weiter ansehnlichen Fußball nach vorne. Zur Halbzeit wechselten wir mit Joachim den Abwehrchef aus und stellten die Mannschaft etwas um. Doch zu keiner Zeit konnten wir in der zweiten Halbzeit an das Spiel der ersten Halbzeit anknüpfen. Das Loch im Mittelfeld war noch genau so groß wie vorher und jetzt standen wir viel zu tief hinten drin, was unserem Gegner zu Gute kam. Ab und zu gelang uns ein Entlastungsangriff durch Nico und Daniel. Als Nico zweimal eindeutig im 16er gefoult wurde, gab der ansonsten gut pfeifende Schiri jedoch nicht den berechtigten Elfmeter. Erst beim dritten Mal als Daniel gefoult wurde, gab er den längst fälligen Elfer. Dieser konnte Dominik Degen sicher zum 1:3 einschießen. In der letzten Minute konnte der Gegner noch durch ein kurioses Tor auf 4:1 erhöhen.


Fazit: Heute sahen wir zwei verschiedene Mannschaften. In der ersten Halbzeit topp in der zweiten Halbzeit flopp. Vermutlich waren wir uns nach unserem Auftritt in den ersten 20 Minuten zu sicher, dass wir hier gewinnen würden. Weiterhin müssen wir das Loch im Mittelfeld stopfen. Hier sind auch vor allen die alten Hasen gefragt.
................................................................................................................
Freitag, 13.06.2008    
        
FZM „Cosmos“ Udler gegen SG Großlittgen – Landscheid 1:2
Spieler:
Andi Roth - Donell Joachim - Fresinger Stefan – Stolz Klaus - Lothar Schmitz - Sebastian Theisen – Thomas Zens – Kalle Fühner – Dominik Degen – Nico Schneider – Daniel Diewald – Dominik Diewald
Torschützen: 1:0 Lothar Schmitz


Nichts zu erben…..
Zum ersten Mal spielten wir auf dem Sportfest in Großlittgen und sollten hier gegen SV Bergweiler antreten. Doch diese traten nicht an. Als Ersatzmannschaft konnte der Veranstalter keine leichtere Mannschaft finden als die B-Liga– Mannschaft Großlittgen.

Von Beginn an war uns allen klar, dass hier nichts zu erben war. Trotz der B-Liga-Mannschaft sahen die Zuschauer eine niveauschwache Partie. Zudem kam noch der mit der rosaroten Brille ausgestattete Schiri hinzu. So sorgte manche fragwürdige Entscheidung des Schiris in unseren Reihen für Unruhe. Doch viel schlimmer war noch die arrogante Art des Spielleiters, die den ein oder anderen zur Raserei brachte. In den Anfangsminuten beschränkten wir uns auf reine Abwehrarbeit. Hinzu kamen viele Abwehrfehler und Fehlpässe, die ein unansehnliches Spiel boten. Doch auch unser Gegner konnte einige Chancen nicht verwerten oder wurde von unserer gut gestaffelten Abwehr zunichte gemacht. Doch im Mittelfeld und im Sturm waren wir zu ungefährlich. Dennoch kamen wir Mitte der ersten Spielhalbzeit zu einer Ecke. Die von Dominik Degen auf den zweiten Pfosten geschlagene Ecke konnte Lothar sicher zur 1:0-Führung verwandeln. Die Führung im Rücken gab uns kurz Aufwind. Doch nach einem Missverständnis im Mittelfeld fingen die Gegner den Ball ab und kamen zum schnellen Ausgleich. Danach bot sich wieder das alte Bild.

Nach der Halbzeit zeigten alle Akteure noch weniger Laufarbeit einschließlich der B-Liga-Mannschaft, die sich für ihre Verhältnisse erschreckend schwach präsentierten. Aber wir konnten nicht genügend dagegen halten um daraus Erfolg zu schlagen. Zumindest waren unsere Stürmer jetzt wesentlich aktiver und Daniel setzte sich im 16er durch, wurde jedoch für alle – ausschließlich des rosaroten Schiris – am Trikot umgerissen und bekam den verdienten Elfer nicht. Als dann noch Kalle Fühner einen äußerst fragwürdigen Freistoß, der zum 2:1 führte, beim Schiri kommentierte, sah dieser gelb-rot. Nun standen wir mit 10 Mann auf dem Platz und warfen alles nach vorne. Die kämpferische Einstellung stimmte, doch wir kamen nicht mehr in günstige Schussposition. Zum Glück haben unsere Gegner den Torschuss auch nicht erfunden, denn ein ums andere Mal zogen sie um Meter an unserem Kasten vorbei. So blieb es beim umstrittenen Sieg für die SG Großlittgen – Landscheid.

Fazit: Ein Sieg unsererseits wäre sicher nicht verdient gewesen, doch ein Unentschieden hätten wir allemal verdient. Zum Sieg kann Großlittgen sich sicherlich beim Schiri bedanken. Aber es gibt schlimmeres auf der Welt.
PS: Die Youngstars Sebastian und Thomas haben sich hervorragend eingeführt und lassen noch viel Gutes erwarten.
................................................................................................................      
Sonntag, 25.05.2008    
        
FZM „Cosmos“ Udler gegen FzM Gillenfeld 1:1 n.E. 6:5
Spieler:
Andi Adrianie - Stolz Michael - Volker Schmitz – Donell Joachim - Fresinger Stefan – Stolz Klaus – Alex Goltz – Christian Theisen – Julian Steffes- Kevin Riemann - Lothar Schmitz
Torschützen: 1:0 Alex Goltz, 2:1 Alex Goltz, 3:2 Klaus Stolz; 3:3 Michael Stolz; ??? bitte Info

Arbeitssieg
Zum zweiten Mal an diesem Wochenende spielten wir auf dem Gillenfelder Sportfest. Hier erwartete uns eine hoch motivierte und junge Mannschaft aus Wollmerath, die um jeden Preis den Sieg einfahren wollte. Die als klare Favoriten ins Spiel startende Mannschaft bestand zum größten Teil aus aktiven Spielern des SV Lutzerath!! Wir hingegen gingen ersatzgeschwächt, aufgrund von einem Relegationsspiel der SG III, ins Rennen. Zum Glück konnten wir Andi Adrianie (ehemals Keeper unserer SG I ) für uns als Torwart verpflichten. Vorweggenommen, ihm können wir den Sieg verdanken.
Erwartungsgemäß übernahmen die Wollmerather das Zepter und dominierten von Beginn an. Wir hatten mit dem auf allen Position diszipliniert spielenden Gegner unsere Probleme. Doch nach einiger Zeit hatten wir uns eingestellt und agierten recht gut. Aber wie bereits erwähnt, verdanken wir einer Glanzparade von Adri, dass wir nicht bereits nach fünf Minuten im Rückstand lagen. Im Gegenzug hätten wir sogar durch eine gute Chance von Michael und Volli, nach einem Abpraller in Führung gehen können. Wider Erwarten für unseren Gegner, zeigten wir uns keineswegs als bereitwilliges Opfer und kämpften verbissen gegen die spielerisch überlegenen Wollmerather. Nach einer der wenigen Ecken für uns hatte Alex Pech als er nur Alu traf. Doch die daraus resultierende zweite Ecke konnte Alex schön und auch verdient zum 1:0 für uns verwandeln. Jetzt bekamen wir Oberwind und legten noch mal alle eine Schippe drauf!! Wollmerath zeigte sich überrascht und wollte wieder die Oberhand gewinnen, doch wir waren näher am 2:0 als der Gegner am Ausgleich.
Nach der Halbzeit kamen die Gegner auf fünf Positionen neu besetzt – gönnerhaft einigten wir uns vor dem Spiel auf diesen Wechsel - dies zeigte Wirkung. Zu Beginn merkten alle von uns die schwindenden Kräfte, die fünf Frischlinge des Gegners taten ihr übriges dazu. Doch - Hut ab an alle Akteure in unseren Reihen - wir hielten dagegen. Aber mit anhaltender Spieldauer und dem verletzungsbedingten Ausfall von Christian Theisen konnten wir nicht mehr viel entgegen setzen - und hätte Adrie nicht zweimal im Stile eines Profikeepers gehalten, wären wir nach 10-15 Minuten im zweiten Durchgang untergegangen. Doch dann kam nach einem Verlust des Balls im Mittelfeld der Ausgleich der Wollmerather. Nun gab es von uns in den letzten 5 Minuten eine reine Abwehrschlacht, obwohl Michael nach einem Freistoß von Alex das 2:1 auf dem Kopf hatte, aber nur knapp verfehlte, blieb es beim 1:1.
Elfer schießen!!
Wir legten vor mit Alex, Wollmerath vergab – alles offen!!! Klaus legte nach, Wollmerath ebenso. Bob vergab knapp!! Wollmerath wieder gleich auf. Alle anderen Schützen verwandelten. Wir legten wieder vor in der Elferverlängerung – Adri hielt den Ball der Wollmerather und wir gewannen verdient.
Fazit: Super!! Zu keiner Zeit aufgesteckt!! Wir zeigten uns zu jeder Zeit siegeswillig!!
Dem überlegenen Gegner den Sieg abgekämpft.
................................................................................................................     
Freitag, 23.05.2008    
        
FZM „Cosmos“ Udler gegen FzM Gillenfeld 3:1
Spieler:
Heiko Schäfer - Diewald Daniel – Stolz Michael - Dominik Degen – Donell Joachim - Fresinger Stefan – Stolz Klaus – Fühner Kalle – Schneider Nico – Schmitz Lothar- Sebastian Zens- Stefan Theisen – Julian Steffes
Torschützen: 1:0 Nico Schneider, 2:0 Dominik Degen, 3:1 Daniel Diewald

Sportfest Gillenfeld
Auf dem Sportfest in Gillenfeld spielten wir gegen die eigene TM des SV Gillenfeld.
Von Beginn an waren wir die optisch überlegene Mannschaft und hatten mehr Spielanteile im Mittelfeld. Aber in den Anfangsminuten konnten wir hieraus jedoch kein Kapital schlagen. Es dauerte einige Zeit bis wir gefährlich im gegnerischen 16er aufkreuzten, jedoch nicht verwerten konnten. Erst durch einen kapitalen Abwehrfehler konnte sich Degen den Ball auf der rechten Seite erobern und bis zur Grundlinie gehen und dann mustergültig flach nach innen hereingeben. Hier lauerten gleich mehre die hätten verwandeln können. Doch Nico war vor Lothar und Daniel zur Stelle und verwandelte sicher. Danach ließen wir mehr zu und der Gegner übernahm mehr und mehr das Sagen. Mehrmals musste Heiko Schäfer, der für Andi seine Aufgabe im Tor super löste, parieren. Nur durch ihn und eher defensive konnten wir unseren Vorsprung halten. Zu dem Zeitpunkt war Gillenfeld näher am Tor wie wir. Doch nach einem Foul an Lothar im 16er gab es für uns relativ unumstritten einen 11er, den Degen souverän ins rechte untere Eck verwandelte. Auch danach waren die Gillenfelder am Zug. Die Hoheit unsererseits im Mittelfeld war eher optisch, denn immer wieder brachten wir uns in Schwulitäten. Zur Halbzeit wechselten wir, doch auch mit Kalle und Michael kam nicht die erhoffte Entlastung. So konnten die Gillenfelder einen Fehler nach einer zu kurzen Abgabe in der eigenen Hälfte zum Anschlusstreffer nutzen. Das Spiel war nun sehr ausgewogen. Doch uns gelang glücklicherweise der entscheidende Treffer durch Daniel, der vorher schon einige Male knapp scheiterte. Der Sieg geht OK vielleicht um ein Tor zu hoch.

Fazit: Wieder konnte Gillenfeld uns nicht schlagen. Es wurde auf beiden Seiten um jeden Meter gekämpft, jedoch immer fair.
Ganz überzeugen konnten wir nicht.
...............................................................................................................      
03.05.2008    
        
Aufstellung: Thomas Casper - Michael Borsch - Christian Theisen - Frank Klöckner - Joachim Donell - Volker Schmitz - Lothar Schmitz - Nico Schneider- Dominik Diewald -Dominik Degen - Daniel Diewald - Stefan Fresinger

Tore : Nico Schneider 2

Spiel FZM Auderath 4:2 FZM Cosmos Udler
An einem sonnigen Nachmittag in Meiserich musste die FZM Udler ihre erste Niederlage in diesem Jahr hinnehmen.
Heute fehlt es an allen Ecken. Zunächst mal hatten wir keinen Torwart an diesem Tag und mussten einen Thomas Casper von der FZM Steinigen ins Tor stellen, der normalerweise kein Keeper ist, aber an keinem Gegentor was machen konnte. Vielen Dank auch!
Die Auderather begannen gut, drückten uns direkt in unsere hälfte. Es dauerte auch nicht lange bis wir nach einem herrlichen Schuss das 0:1 kassierten.
Danach konnten auch wir ein bisschen Druck erzeugen und glichen durch Nico Schneider nach einem sehenswerten Pass von Degen aus.
Dann aber wieder das gleiche Bild: Auderath agiert und wir reagieren nur.
So kam es, dass sie nach ein paar Fehlern in unserer Defensive zum 2:1, 3:1 und 4:1 kamen.
Wir konnten in der Schlussphase des Spiels nur noch den 4:2 Anschlusstreffer wiederum durch Nico erzielen,. der nach einem herrlichen Schuss von Daniel den Ball nur noch über die Linie stolpern musste!


Fazit: Schlecht gespielt und verdient verloren, gegen starken Gegner.
Mal sehen was die nächsten Spiele bringen.
Noch mal ein herzlichen Dank an Thomas Casper unseren Aushilfstormann

Bericht Degen
................................................................................................................
 01.05.2008    
        
Ergebnis 1:0
Tor: Daniel Diewald
Aufstellung: Andy Roth - Joachim Donell - Frank Klöckner - Dominik Diewald - Stefan Fresinger - Goltz Alex -Degen Dominik - Volker Schmitz - Julian Steffes - Daniel Diewald - Nico Schneider -Dirk Hayer -Holger Saxler


FZM Udler gegen Sofa Kickers
Ergebnis 1:0 Tore Daniel Diewald
Aufstellung: Andy Roth - Joachim Donell - Frank Klöckner - Dominik Diewald - Stefan Fresinger - Goltz Alex -Degen Dominik - Volker Schmitz - Julian Steffes - Daniel Diewald - Nico Schneider -Dirk Hayer -Holger Saxler


In einem eher durchschnittlichen Spiel nach einer harten Mainacht fuhr die FZM Udler einen verdienten und ungefährdeten Sieg gegen die Sofa Kickers ein!
Das wichtige 1:0 fiel schon schnell nach dem Anpfiff. Nach einem Pass auf Daniel vollendete dieser sicher.
Darauf folgte das altbekannte Leid der vielen vergebenen Chancen. Daniel, Degen, Nico, Volli und Golex hätten allesamt mindestens eins, wenn nicht mehr Tore machen müssen, scheiterten aber alle am wieder mal gut aufgelegten Torwart der Kickers!
Nach einem Zusammenprall von unserem Keeper Andy mit einem Gegenspieler musste dieser ausgewechselt werden.
Da wir keinen weitern Tormann dabei hatten musste Julian Steffes ins Tor gehen, der seine Sache ohne Fehl und Tadel vollendete.
In der zweiten Halbzeit das selbe Bild. Wir am Drücker, aber keine weiteren Tore. Nach einem super Pass im 16er von Daniel auf Nico scheiterte er am Keeper.
Danach traf Golex noch einmal die Latte und Degen köpfte auf den Tormann nach sehenswerter Flanke von Daniel!
Danach war es aber geschafft. Hauptsache gewonnen!!!!!!!!


Fazit: Gegner gut im Griff gehabt, nur noch die Tore müssen wir machen!
Das wird aber bestimmt am Samstag in Meiserich besser!

Bericht Degen
................................................................................................................    
Samstag, 12.04.2008    
        
FZM „Cosmos“ Udler gegen Bit-Kickers 3:2
Spieler:
Willi Witter- Diewald Daniel – Stolz Michael - Dominik Degen – Donell Joachim - Fresinger Stefan – Theisen Christian – Stolz Klaus – Fühner Kalle – Schneider Nico – Roth Andy- Schmitz Lothar- Klöckner Frank- Theisen Stefan
Torschützen: 1:1 Daniel Diewald, 2:2 Nico Schneider, 3:2 Dominik Degen

Traditionsauftakt der Freiluftsaison
Traditionsgemäß spielten wir unser Auftaktspiel der Freiluftsaison gegen unsere Freunde aus Niederstadtfeld.
Wir starteten mit einem leichten Vorteil am Spielgeschehen aus der langen Winterpause. Nach dem langen Winter in der kleinen Halle hatten alle Akteure am Anfang mit der “großen Freiheit“ so ihre Probleme. Stockfehler, Fehlpässe etc., aber Spaß war bei allen zu verbuchen. Das war’s im Prinzip auch schon von der ersten Halbzeit. Bis auf eine hochkarätige Chance von Degen, die Nori gut parierte, gibt es nur einen traurigen Punkt zu erwähnen. Leider verletzte sich Uwe Thömmes bei einem Zweikampf im eigenen 16er so schwer - und auch unglücklich- dass dieser mit dem Krankenwagen abgeholt werden musste. Wir hoffen es ist nichts Schlimmeres und wünschen von allen aus Udler gute Besserung.
Nach der Halbzeit zeigte sich zunächst das Bild unverändert, bis Andy Roth einen sicher gehabten Ball unglücklich fallen ließ und Nori zum glücklichen 1:0 abstaubte.
Nach dem Anstoß, spielten wir mit Druck nach vorne und wollten den schnellen Ausgleich. Dies gelang uns auch prompt. Nach einem Schuss aus 18 Meter von Nico konnten die Kickers den Ball nicht kontrollieren und Daniel schaffte es mit dem Körper den Ball über die Linie zu drücken – 1:1!! Jetzt lief das Spiel bei beiden Mannschaften besser. Doch bei uns war es ein Tick gefälliger. Doch wieder waren es die Bit-Kickers, die den Führungstreffer nach einem Freistoss von halb links und durch Unsicherheiten in unserer Abwehr markierten. Wieder lies der Ausgleich von uns nicht lange auf sich warten. Wir setzten nach und gewannen auf der rechten Seite den Ball, der nach innen geflankt wurde. Dieses mal nützte Nico die Unsicherheit in den Abwehrreihen des Gegners und versenkte zum 2:2. Von da an hatten wir mehrere gute Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Erst in den Schlussminuten wurde Daniel im 16er gefoult und der Schiri – der eine gute Leistung erbrachte- entschied auf 11er.
Diesen verwandelte Degen sicher zum 3:2 Endstand.
Fazit: Ganz ordentlich nach der langen Pause. Hat eigentlich Spaß gemacht bis auf die verletzung von Uwe. Nochmals die besten Wünsch und gute Besserung.
................................................................................................................      
Freitag den 18.01.08    
        
Eingesetzte Spieler (in Klammern Tore):
Andy Roth, Dominik Diewald, Thomas Zens, Sebastian Theisen, Christian Theisen,
Kevin Riemann, Markus Schmitz (1), Julian Steffes (1), Sebastian Zens (1), Stefan Zens (2), Daniel Diewald (2)
Coach: Michael Borsch


Hallenturnier in Großlittgen
Am Freitag den 18.01.08 fuhren wir, mit einer im Durchschnitt 18,8 Jahre! jungen Besetzung der Freizeitmannschaft Udler, auf das Hallenturnier nach Großlittgen.
Hier trafen wir in der ersten, von 5 fünf Begegnungen a’ 7 Minuten, auf die Freizeitmannschaft aus Schladt. Wir gingen früh durch ein Tor von Daniel Diewald in Führung, mussten aber wegen Verwirrung bei unseren Auswechslungen wenig später den Ausgleich hinnehmen. Nachdem Stefan Zens mit zwei guten Gelegenheiten am Torwart und an der Latte scheiterte, mussten wir den etwas glücklichen 2:1 Siegtreffer der Schladter hinnehmen.
Im zweiten Spiel gegen die Mannschaft der JVA Wittlich änderte Coach Michael Borsch die Wechselstrategie um so die Verwirrung des ersten Spiels zu vermeiden. Dies klappte auch und wir gingen erneut 1:0 in Führung, nach dem Markus Schmitz den Fälligen Siebenmeter, nach einem Foul des gegnerischem Torhüters, souverän im linken Eck versenkte. Danach hätte Daniel Diewald alles klar machen können, traf jedoch nur den Innenpfosten. Es kam wie es kommen musste, wir fingen uns auch in diesem Spiel wenig später den Ausgleich und trennten uns mit 1:1 von den Wittlichern.
Im dritten Spiel gegen das „Party Team“ sollte es dann aber mit dem ersten Sieg klappen. Stefan Zens schoss uns mit 1:0 in Führung, welche wir aufgrund einer sehr guten Defensiv – und Torwartleistung über die Zeit brachten.
Spiel Nummer vier bestritten wir gegen die Mannschaft des FC Oberöfflingen. Den Auftakt verschliefen wir total und gingen nach ca. 20 Sekunden bereits mit 1:0 in Rückstand. Was uns an diesem Tag aber von den anderen Mannschaften unterschied, war dass wir nach Fehlern uns nicht gegenseitig anmaulten und rummeckerten, sondern das wir weiterhin versuchten konzentriert zu spielen und uns gegenseitig aufbauten. So kamen wir dann auch erst durch Daniel Diewald zum Ausgleich, bevor Julian Steffes dann den 2:1 Siegtreffer markierte.
Im letzen Spiel des Abends trafen wir auf die Freizeitmannschaft „Zur Linde“, denen ein Unentschieden zum Turniersieg gereicht hätte. Wir aber waren es, die mehr für das Spiel taten und so gingen wir nach ca. 2 Minuten durch Stefan Zens in Führung. Wenig später traf dann sein Bruder Sebastian mit einem herrlichen Schuss in den Winkel zum 2:0. Danach wollten es die Spieler der FZM „Zur Linde“ noch einmal wissen und kamen immer wieder gefährlich vor unser Tor. Sie kamen aber nur noch zum 2:1 Anschlusstreffer, alle weiteren Bemühungen wurden von der guten Defensive zunichte gemacht, oder scheiterten an unserem gut aufgelegtem Torhüter Andy Roth. Somit gewannen wir mit 2:1 uns holten uns mit 10 Punkten, 7:5 Toren und der wohl jüngsten FZM aller Zeiten, letztendlich nicht unverdient den Turniersieg!

Tabelle: Spiele: Tore: S U N Punkte

1. FZM Udler 5 7:5 3 1 1 10
2. FZM Schaldt 5 3:1 2 3 0 9
3. FZM Zur Linde 5 5:3 2 2 1 8
4. Party Team 5 2:4 1 2 2 5
5. FC Oberöfflingen 5 5:7 1 1 3 4
6. JVA Wittlich 5 2:4 0 3 2 3
 

Spielberichte 2007

Samstag, 20.10.2007     
       
FZM „Cosmos“ Udler gegen Brockscheid 3:2
Spieler:
Willi Witter- Borsch Michael – Diewald Daniel – Stolz Michael - Dominik Degen – Donell Joachim - Fresinger Stefan – Theisen Christian – Stolz Klaus – Fühner Kalle – Nico Schneider
Torschützen: 1:0 Daniel Diewald, 2:0, 3:2 Nico Schneider

Gut angefangen, aber nur knapp gewonnen.
Traditionsgemäß spielten wir auf der Brockscheider Kirmes gegen die junge Mannschaft aus Brockscheid. In Stefan Fresingers 200. Spiel schien nach knapp zehn Minuten alles gelaufen. Nachdem wir uns und die Brockscheider ebenfalls, auf der linken Seite fünf Minuten mit Einwürfen warm gemacht hatten, gelang uns mit unserem ersten nach vorne getragenem Angriff das 1:0 durch Daniel, der mit seinem zweiten oder dritten Ballkontakt den Führungstreffer erzielte. Nach dem Anstoß legten wir nach und Nico konnte keine zwei Minuten später das 2:0 herstellen. Dieses Mal muss man sagen hatten wir eine 100ige Chancenverwertung! Doch dann gaben wir nach und schalteten drei Gänge zurück. Somit ließen wir die Brockscheider erstmal etwas Luft holen und als diese dann ihre Chance witterten legten sie uns auch gleich ein Ei ins Nest. Durch die tief stehende Sonne wohl etwas geblendet, konnte Willi den Ball der lange unterwegs war nicht sehen und reagierte zu spät und es stand 2:1. Da wir immer noch nicht wach waren und durch unzureichende Deckungsarbeit auf der linken Seite, überließen wir dem jungen BI Spieler aus unserer JSG zu viel Platz. Dieser nützte seine Gelegenheit und stellte den 2:2 Halbzeitstand her. Nach der Halbzeit fanden wir wieder etwas besser ins Spiel und hätten können die Führung besorgen. Doch Daniel traf nach schönem Solo im gegnerischen 16er nur den Pfosten. Nach einer Ecke konnte ein Brockscheider Verteidiger für seinen geschlagenen Keeper einen schönen Kopfstoß von Michael Stolz auf der Linie retten. Doch dann gelang uns zur unserer Erleichterung durch eine sehenswerte Leistung von Degen, der sich auf der rechten Seite bis zur Grundlinie vorarbeitete und dann mustergültig auf Nico quer legte, der 3:2 Führungstreffer. Nico schoss sauber ins Gehäuse ein. Klaus hätte dann kurz vor Schluss alles klar machen müssen, als er alleine aufs Tor zulief, aber leider nur das Außennetz traf.
So mussten wir noch etwas bangen, bis wir etwas glücklich, aber doch verdient unser letztes Spiel der Saison nach Hause brachten.
Fazit: Heute verwerteten unsere Stürmer ihre Chancen. Das lässt hoffen
................................................................................................................

Samstag,.10.2007
 
:FZM „Cosmos“ Udler gegen Graach 7:1
Spieler:
Andy Roth- Borsch Michael – Diewald Daniel – Stolz Michael - Dominik Degen –Donell Joachim - Fresinger Stefan – Theisen Christian – Stolz Klaus – Stefan Theisen- Nico Schneider - Klöckner Frank - jemand vergessen?

Torschützen: Michael Stolz 1, Daniel Diewald 2, Dominik Degen 2,
Nico Schneider 2


Sicherer Sieg .
Der Gegner hatte sich das ganz anders vorgestellt. Auch Stefan Theisen, der bei der gegnerischen Mannschaft mit wirkte, hatte an diesem Samstagnachmittag sicherlich lieber bei uns geholfen.
Ohne jemand beleidigen zu wollen, aber die Graacher wurden für ihre Arroganz – zumindest in der Anfangszeit - bestraft und mit einer satten Niederlage wieder an die Mosel geschickt. Dabei sah es am Anfang etwas anders aus. Es dauerte einige Zeit bis wir uns auf den Gegner eingestellt hatten. Doch danach waren wir klar überlegen. Mussten aber nach der Führung noch einen Gegentreffer per Elfmeter hin mehmen.

Fazit: Hochmut kommt vor dem Fall!
................................................................................................................
Freitag, 14.09.2007

FZM „Cosmos“ Udler gegen FC Demerath 5:1
Spieler:
Andy Roth- Borsch Michael – Theisen Stefan – Diewald Daniel – Stolz Michael - Dominik Degen – Donell Joachim - Schmitz Volker – Fresinger Stefan – Theisen Christian – Frank Klöckner
Torschützen: 1:0, 2:0, 4:1 Daniel Diewald , 3:1 Dominik Degen, 5:1 Volker Schmitz


Ohne Probleme….
konnten wir den FC Demerath mit einer 5:1 Klatsche, auf dem Steininger Sportfest nach Hause schicken. Mit einem Traumstart gelangen uns gleich zwei schnelle Tore. Hier schlug Daniel Diewald mit einem Doppelpack zu und so stand es bereits nach 10. Minuten 2:0 für uns. Doch dann plagten uns die bekannten Beschwerden und wir legten nicht nach und ließen viele Chancen ungenutzt. Vermutlich etwas zu überheblich und eingelullt durch das erschreckend schwache Spiel des Gegners ließen wir die Zügel schleifen und so gelang es dem FC doch zweimal in der ersten Halbzeit in unserem 16er aufzukreuzen. Beim ersten Versuch wählte der angreifende Stürmer die falsche Variante und wollte anstelle eines Querpass den heraus laufenden Andy überwinden. Dieser parierte jedoch und klärte zur Ecke, die nichts einbrachte. Beim zweiten Versuch scheiterte der FC an seinen Fähigkeiten und vergab großzügig. Nach der Halbzeit schalteten wir noch paar Gänge runter und spielten nur noch mit Standgas und ohne Biss. So gelang auch Demerath etwas überraschend aber zu dem Zeitpunkt verdient, der Anschlusstreffer. Nach weiteren fünf Minuten besannen wir uns wieder auf die Leistung der ersten Halbzeit und nach einigen motivierenden und wachrüttelnden Parolen innerhalb der Mannschaft waren wir wieder voll da und ließen dem FC, dann wie bereits erwähnt keine Chance. So war es Degen der nach schönem Zuspiel von Daniel den Ball etwas glücklich zum 3:1 über die Torlinie brachte. Nun ergaben sich die Demerather förmlich und konnten nach vielen individuellen Fehlern in ihrer eigenen Abwehr froh sein, dass wir vor dem Tor etwas zu verspielt waren und weiter Chancen ungenutzt ließen. Daniel war es dann mit seinem dritten Tor in diesem Spiel, der das Ergebnis in die Höhe schraubte. Nach schnellem direkten Spiel über wenige Stationen konnte er den Schlussmann des FC mit einem Heber erneut überwinden. Mit einem genauso herrlichen Tor konnte Volli dann das Endergebnis herstellen. Nach einer Ecke die alle verpassten, einschließlich der FC Abwehr, gelang es Volli mit einer Direktabnahme aus 18 Metern ein zu schießen. Wie bereits erwähnt, konnten die Demerather froh sein, dass wir zu verspielt waren und uns auch im 16er immer wieder den Ball noch mal quer legten und nicht den Abschluss suchten. Aber bei diesem Spielstand kann darüber keiner ernsthaft böse sein- einschließlich der Demerather!!
Fazit: Gut gemacht! Beim nächsten Saisonspiel der SG III treten wir mit der FzM an, denn die Dritte hat ihr Spiel gegen den FC verloren….traurich, traurich!
................................................................................................................
Sonntag, 09.09.2007
 
FZM „Cosmos“ Udler gegen TM Gillenfeld 1:0
Spieler:
Borsch Michael – Stolz Klaus – Theisen Stefan – Diewald Daniel – Stolz Michael - Dominik Degen – Donell Joachim - Zens Se - Schmitz Volker – Fresinger Stefan – Theisen Christian - Diewald Dominik-Klöckner Frank
Torschützen: 1:0 Daniel Diewald

................................................................................................................
Der letzte Ball…...!!
Der letzte Ball wollte einfach nicht ankommen, in Gillenfeld auf dem Sportfest gegen die TM Gillenfeld. Doch hoch verdient gelang uns mit einem einzigen Tor, im vierten Aufeinander- treffen gegen die TM aus Gillenfeld dieser Saison, der Sieg. Da leider unserer Keeper Andy nicht da war, ging Stefan Theisen ins Tor –aber vorweggenommen viel brauchte der nicht zu machen. Wie auch in den vergangenen Spielen waren wir die dominierende Mannschaft und hatten gleich zu Anfang zwei dicke Chancen. Michael und Degen hätten Gelegenheit gehabt uns schnell in Führung zu bringen. Doch Michael verzog und der Ball flog am Gehäuse vorbei. Kurz darauf wollte Degen mit einem Distanzschuss den Ersatzkeeper der Gillenfelder überraschen, doch mit dem Schüsschen aus 18 Metern konnte er nun wirklich keinen überraschen, zumal der Ball noch weit am Tor vorbei kullerte. Mit gefälligem Spiel und teilweise schönen Kombination erspielten wir uns Chance um Chance, doch wie gesagt der letzte Ball kam nicht an, oder wir versagten vor dem Tor indem wir noch mal quer spielten anstelle einmal den direkten Abschluss zu suchen. Die größte Chance hatte jedoch Klaus als dieser, nach einem herrlichen Zuspiel von Volli in den Lauf, alleine vor dem Tor und dem Torwart stand. Doch viel zu überhasstet zog Klaus aus nur acht Metern mit links aufs Tor, der Ball jedoch flog gut einen halben Meter am Tor vorbei. Mit etwas Ruhe hätte er den Ball ohne große Probleme rechts vorbeischieben können. Doch auch weitere Kandidaten reihten sich in die Chancenvergeberliste ein. Alles sah gut aus. In der Abwehr, das Spiel im Mittelfeld, auch im 16er war vieles OK, aber zum Abschluss kamen wir nicht. So hatten wir dann Glück, als es den Gillenfeldern dann mit ein schnellen Konter gelang in unseren 16er zu drängen. Durch unsere Überlegenheit ließen wir uns dazu verleiten weit aufzurücken und somit ein großes Loch zwischen Abwehr und Mittelfeld zu hinterlassen. Durch einen Befreiungsschlag der Gillenfelder Abwehr, der weit in unsere Hälfte flog, stand plötzlich und unvermittelt ein gegnerischer Angreifer vor unserem Kasten. Doch zum Glück hatten die Gillenfelder zu viel bei uns abgeschaut und anstatt den Schuss auf das Tor zu wählen, wurde noch mal quer gespielt und die Chance war vorbei. Doch kurz darauf hatten die Gillenfelder erneut eine Chance, scheiterten aber wiederum an den eigenen Fähigkeiten. Das war’s auch schon mit den Chancen für die TM.
Nach dem Wechsel nahmen wir wieder gleich das Heft in die Hand, denn jeder hatte Angst die vielen vergebenen Chancen würden sich rächen. Daher waren wir etwas erleichtert, als Daniel mit seinem zweiten Versuch durchkam und zur Führung einschießen konnte. Mit einem typischen Daniel-Tor von halb links ins lange Ecke, konnte er den Gillenfelder Schlussmann überwinden und wurde für seinen tollen Einsatz mit seinem 8 Saison-Tor belohnt. Auch in der Folgezeit blieben wir die spielbestimmende Mannschaft, konnten aber nicht mehr nachlegen. Auch die Gillenfelder kamen über eine halbe Torchance nicht hinaus und so blieb es beim knappen aber gerechten 1:0 aus unserer Sicht.
Fazit: Gillenfeld muss weiter warten um gegen uns zu punkten und wir müssen abgeklärter vor dem Tor werden. Wir können da aber nur auf die jungen Spieler hoffen, denn bei den Alten ist es so…was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.
................................................................................................................
Samstag, 04.08.2007

FZM „Cosmos“ Udler gegen FzM Höchstberg 2:1
Spieler:
Borsch Michael – Stolz Klaus – Theisen Stefan – Diewald Daniel – Stolz Michael - Dominik Degen – Kalle Fühner – Donell Joachim- Thull Franz - Zens Se- Goltz Alex
Torschützen: 1:0 Degen; 2:0 Alex Goltz


Mehr Glück als…...!!
Auf Grund einiger Ausfälle durch Vorbereitungsspiele der aktiven Spieler reisten wir ersatzgeschwächt, bzw. einige hatten schon 90 Minuten in den Knochen, auf dem Sportfest in Demerath an. Wenigstens hatten wir 11 Spieler beieinander. Dies war insofern das Minimum was wir für einen so unangenehmen Gegner wie die FzM aus Höchstberg benötigten. Unsere Befürchtungen sollten sich bestätigen. Zwar hatten wir mehr Spielanteile auf unserer Seite, aber dies zeigte sich nicht deutlich genug auf dem Feld. Zwar waren die ersten Torchancen auf unserer Seite, die aber mehr oder weniger auf Zufallsprodukten beruhten. Aber wenigstens konnten wir uns die Höchstberger einigermaßen im 16er vom Leib halten. Als dann nach etwa 10 Minuten die gegnerische Abwehr den Ball nicht aus ihren Reihen bringen konnten und wir diesen postwendend wieder zurück in den Strafraum brachten, konnte Degen den Überraschungsmoment nutzen und den Ball mit einem schönen Schuss im Kasten des Gegners unterbringen. Doch sicherer oder konstanter wurden wir hierdurch nicht. Im Gegenteil, immer wieder brachten wir uns durch individuelle Fehler in Bedrängnis. So hatten wir Glück als Franz einen satten Schuss des Gegners hervorragend parierte, sich aber hier so sehr an der Hand verletzte, dass er in der Halbzeit aufhören musste. Sowie kurz darauf Klaus einen 100%igen Elfer verursachte, der Pfiff jedoch ausblieb. Weiterhin zeigte der junge Schiri ein weiteres Mal kein glückliches Händchen, als er auf Abseits in aussichtsreicher Position gegen die Höchstberger entschied. In der Folgezeit erholte sich der Gegner nicht mehr und verscherzte es sich komplett mit dem Schiri, der sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen ließ. In der Halbzeit mussten wir unseren Keeper ersetzen der sich, wie bereits erwähnt, verletzt hatte. Zum Glück !? stand Nolle an der Seitenauslinie und ließ sich bereitwillig engagieren. Doch Ruhe brachte das auch nicht in unser und das Spiel des Gegners. Denn dieser hatte sich nun komplett auf den Schiri eingeschossen und ließ keine Gelegenheit aus, das auch deutlich zu machen! Noch ließen wir uns von dem Gemaule der Höchstberger nicht anstecken, doch dies sollte sich noch ändern. Aber vorher gelang uns noch der 2:0 Führungstreffer durch Alex, als sich dieser nach einer Vorlage von Daniel die Chance zum Führungsausbau nicht nehmen ließ. Mit einem schlitzohrigen Tor, direkt aus dem Anstoß heraus vom Mittelpunkt, konnte der Gegner den alten Rückstand wieder herstellen. Nun war es bei uns auch vorbei mit der Ruhe. Aufgrund unserer schlechten Leistung und dem Gemaule des Gegners wurden wir noch hektischer und legten uns noch unnötigerweise verbal mit unseren Gegenspielern, und was noch viel schlimmer war, untereinander an. Als dann die Höchstberger erneut vergeblich einen Elfer forderten, drohte das Ganze komplett aus dem Ruder zu laufen. So waren alle froh als der Schiri endlich abpfiff.
Fazit: In einem schlechten Spiel zeigten wir uns auch noch charakterlich von unserer schlechtesten Seite und motzten uns gegenseitig an. Es soll einmal an der Stelle erwähnt sein, dass alle sich mal Gedanken über sich selber machen sollten. Erstens, dass gewisse Leute immer wieder die Selben für Fehler verantwortlich machen, obwohl dies nicht in Ordnung ist, zumal sie selbst nicht gerade überragende Leistungen zeigen! Und zweitens die anderen müssen sich auch mal etwas sagen lassen, ohne das gleich an die Goldwaage zu hängen und auszurasten, auch wenn das wie gesagt nun berechtigt ist oder nicht!! Es geht hier um den Spaß, den wir bisher immer hatten und auch sicher haben werden, oder?
An der Stelle noch gute Besserung Franz!!
................................................................................................................
30.07.2007
 
Donell Joachim, Stolz Klaus, Michael Stolz, Zens Se, Degen Dominik, Daniel Diewald, Dominik Diewald, Fühner Kalle, Fresinger Stefan, Nico Schneider, Steff Theisen, Alex Goltz, Frank Klöckner
Theisen Christian, Thull Franz, Steffes Julian

7:6 Tore n. E Kalle Fühner 1:0, 2:0 Degen Domonik, 3:3 Degen Dominik, 4:4 Goltz Alex, 5:5 Stolz Klaus, 6:5 Steffes Julian, 7:6 Diewald Dominik


Haben uns schwer getan.
Am Montag trafen wir auf dem Sportfest in Hasborn, schon fast traditionsgemäß, auf die FZM aus Hontheim. Bisher gingen wir meistens klar als Sieger hervor. Doch dieses Jahr sollten wir der starken Verjüngungskur der Hontheimer, sowie der dritten oder gar vierten Trainingseinheit der aktiven Spieler innerhalb von vier Tagen, Tribut. Weiterhin hatten wir in der ersten Halbzeit große Probleme mit der tief stehenden Sonne. Hier im besonderen Wursti, der erstmalig Nerven auf seiner neuen Position zeigte und sich des öfteren verschätzte. Vorweggenommen muss man sagen, dass Thull Franz in seinem zweiten Spiel dieser Saison im Tor eine souveräne Leistung zeigte. Nun zum Spiel. In den ersten fünf Minuten zeigten wir uns etwas überrascht, dass die Hontheimer so engagiert auftraten und das Spiel in die Hand nahmen. Doch dann haben wir uns etwas gefangen und holten einen leichten Vorteil für uns heraus. So hatten wir dann nach etwa 10 Minuten die ersten Chancen, die Daniel und Nico jedoch nicht, aufgrund der Einwirkung des Gegners, abschließen konnten. Kurze Zeit später, nach einigem Wirrwahr im gegnerischen 16er, behielt Nico die Übersicht und ließ für Kalle durch, der dann aus 15 Meter zum 1:0 einschießen konnte. In der Folgezeit musste Franz 1-2 mal seinen Kasten verlassen und klären. Dann hatten wir etwas Glück, als Dominik Diewald der Ball unglücklich an die Hand geschossen wurde, dass wir keinen 11er gegen uns erhielten. Hier sei erwähnt das auf beiden Seiten des öfteren fragwürdige Entscheidungen des Schiris das ein ums andere Mal zu Diskussionen führte. So hätte es mindestens zwei Elfer für uns geben müssen als Daniel gefoult wurde, sowie ein reguläres Tor von Daniel nicht anerkannt wurde. Zur Halbzeit wechselten wir wieder vier Mann ein. Das was man in der Halbzeit besprochen hatte, wurde nicht energisch und diszipliniert genug umgesetzt. Denn wir hatten uns vorgenommen die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit dicht zu machen, bis die drei “neuen“ hinten ins Spiel gefunden hätten. Doch bereits nach fünf Minuten waren wir alle etwas weit aufgerückt und verloren in der Vorwärtsbewegung den Ball. Franz versuchte noch zu retten, doch der gegnerische Stürmer schob den Ball links, aus 14 Metern an Fränze vorbei. Dominik konnte nur mit Mühe den Ball noch gegen den Pfosten lenken. Sicher hätte er auch den Ball, wenn er sich nicht bei seinem tollen Einsatz – wie der Caprifischer- im Tornetz verfangen hätte, wegschlagen können. Doch so konnte der Gegner den Anschlusstreffer markieren. Nach dem Schock kamen wir wieder besser ins Spiel und drängten auf den Führungstreffer. Doch der energisch und kämpferisch starke Gegner, hielt dagegen. So kassierten wir aus stark abseitsverdächtiger Position den 1:2 Führungstreffer des Gegners. Aber wir steckten nicht auf und versucht mit aller Macht den Ausgleich zu erzielen. Nach einer schönen Kombination über rechts gelang uns das auch durch Degen. Der in der Mitte goldrichtig lauerte und souverän zum 2:2 einschob. In der Folgezeit hätten wir, wie bereits erwähnt mindestens einen 150%igen Elfer verdient. Aber der Pfiff blieb aus. Doch auf der Gegenseite retteten uns zweimal fragwürdige Abseitsentscheidungen evtl. vor einem erneuten Rückstand. So blieb es beim 2:2 und es kam zum Elfmeterschießen. Die Hontheimer fingen an und legten vor, doch der vierte Schütze zeigte Nerven und schoss über das Gehäuse von Franz. Unsere Scharfschützen Degen, Alex, Klaus, Julian und Domink Diewald verwandelten ihre Elfer kaltschnäuzig. So lautete der knappe Endstand 7:6 für die Cosmos Udler!
Fazit: Nach einer disziplinierten und taktisch guten Vorstellung, in der fast alle sich an ihre Aufgaben hielten, gelang uns in einem teilweise hektischen, etwas zerfahrenen und kampfbetonten Spiel, der dritte Sieg in Folge.
................................................................................................................
Freitag, 27.07.2007
 
FZM „Cosmos“ Udler gegen FzM Gillenfeld 2:0.
Spieler:
Donell Joachim, Klaus, Volker Schmitz, Michael Stolz, Michael Borsch, Zens Se, Degen, Daniel Diewald, Dominik Diewald, Andy Roth, Kalle Fühner, Fresinger Stefan, Nico Schneider, Steff Theisen, Alex Goltz

Torschützen: 1:0 Nico 2:0 Alex Goltz


Revanche für die FzM Gillenfeld
Die Revanche für die FZM aus Gillenfeld ist am Freitag auf dem Sportfest in Strohn nicht geglückt und wir konnten unseren zweiten Sieg in Folge feiern. Wir knüpften da an wo wir am Samstag in Mückeln aufgehört hatten. Von Anfang waren wir feldüberlegen und beherrschten das Spiel. Gleich in der ersten Minute hatten wir Gelegenheit den Führungstreffer zu markieren, als Daniel nach lang gespieltem Pass von Volli nur knapp verfehlte, da er nicht richtig an den Ball kam. Ebenso ging es wenig später Klaus, der wieder nach Zuspiel von Volli, nicht zum Abschluss kam. Das sah sich eigentlich alles ganz gut an und die Gillenfelder kamen zu keiner Zeit richtig ins Spiel. Wir hingegen nutzten die Feldüberlegenheit aus und spielten uns viele Chancen heraus. Nach einer schönen Flanke von rechts köpfte Nico schulbuchmäßig gegen die Laufrichtung vom Keeper ins lange Eck zum 1:0 ein. In der Halbzeit wechselten wir gleich vier Spieler aus, die sich aber gleich ohne Probleme in unser Spiel einfügten. Auch in der zweiten Halbzeit war es eigentlich ein Spiel auf ein Tor – auf das Gillenfelder- ! Andy parierte, wie beim Spiel in Mückeln, einmal prächtig und verhinderte den Ausgleich. Das war aber auch die einzig brenzlige Situation für uns. Nach einer Ecke setzte sich Alex zum wiederholten Male durch und markierte, im Gegensatz zu verschiedenen Situationen vorher, das 2:0. Mitte der zweiten Halbzeit wurde Nico nach schönem Alleingang im 16er gelegt. Zu Recht gab es einen Elfmeter, den Michael Stolz zu genau schoss und an den linken Innenpfosten setzte. Keine Minute später rettete erneut das Alu für die Gillenfelder, nach einem Schuss von Alex. In der zweiten Halbzeit zeigten wir wirklich ansehnlichen Fußball mit direktem Spiel und schönen Pässen. Dies lag sicherlich auch an der geringen Gegenwehr der Gillenfelder. Auf jeden Fall geht dieser Sieg mehr als in Ordnung- es hätten eigentlich ein paar Tore mehr sein müssen.

Fazit: Gut gespielt, vielleicht etwas zu oft steil auf Nico und Daniel. Auch am Abschluss müssen wir noch arbeiten, bei den vielen Torschüssen kamen kaum die Hälfte auf das Tor.
................................................................................................................
Samstag, 21.07.2007
 
FZM „Cosmos“ Udler gegen FzM Gillenfeld 3:0.
Spieler:
Stolz Klaus– Diewald Daniel – Fresinger Stefan – Andy Roth – Dominik Degen – Dominik Diewald – Frank Klöckner – Nico Schneider - Sebastian Zens - Donell Joachim – Julian Steffes –Saxler Holger
Torschützen: 1:0 Degen, 2:0 Daniel Diewald , 3:0 Sebastian Zens


Geht doch noch...
Wer hätte es gedacht, wir können auch noch siegen! Bei besten Platzverhältnissen trafen wir auf die Freizeitmannschaft aus Gillenfeld, die fast zwei komplette Mannschaften hätte stellen können. Wir hingegen fingen mit genau elf Mann an und als Degen dazu kam, konnten wir wenigstens auf einen Auswechselspieler zählen. Nun könnte man die Berichte der letzten Wochen übernehmen und nur die Torschützen einsetzen und schon wäre alles gesagt. Denn wieder waren wir nach wenigen Minuten feldüberlegen und drängten die Gillenfelder in die eigenen Hälfte. Nach anfänglichen Problemen auf beiden Seiten kamen wir, im Gegensatz zu den Gillenfeldern, immer besser ins Spiel. Doch Torszenen waren in der ersten Halbzeit Mangelware. Die wenigen Torchancen, wenn man das so nennen kann, waren unsere. So konnte Nico oder Daniel nur zwei bis drei Schüsse, die am Tor mehr oder weniger vorbei gingen, aufweisen. Auch zwei Schüsse von Klaus stellten keine große Gefahr dar. Aber die Gillenfelder waren noch schlechter dran, denn in der ersten Halbzeit gab es kaum Gefahr für Andi in unserem Kasten. Mit Se und Bob hatten wir im Mittelfeld gute Defensivleute, die sicher aber immer mehr und mehr offensiv einschalten konnten. Aber zur Halbzeit stand es 0:0 und wir befürchteten wieder das Spiel aus der Hand zu geben. Die ersten Minuten gehörten dann auch der FzM aus Gillenfeld, die mit zwei, drei neuen Leuten ordentlich Dampf machten. So musste Andy einmal aus seinem Kasten um den Rückstand zu verhindern. Doch nach fünf Minuten hatten wir uns wieder gefangen und knüpften an die erste Halbzeit an. Als dann Nico im 16er zu Fall gebracht wurde, gab es etwas umstritten einen Elfer, den Degen sicher verwandelte. Nach dem Anstoß wäre Frank Römer, mit einem schönen flachen Linksschuss fast der Ausgleich gelungen, aber der Ball ging nur knapp am rechten Pfosten vorbei. Doch als Daniel mit einem schönen Schuss von halb rechts, nach Zuspiel von Degen, das 2:0 geglückt war, war die Birne geschält. Als sich dann auch noch Se nach einem Solo in die Liste der Torschützen einreihte, war allen klar, dass wir nach vier Niederlagen in Folge noch mal einen Sieg nach Hause fahren konnten.!!

Fazit: Anscheinend liegt es doch an Joachim, wenn wir gewinnen. Obwohl man ihm die dreiwöchige Pause in der ersten Halbzeit ganz schön anmerkte! Spaß bei Seite.... geht doch
................................................................................................................
Freitag, 13.07.2007
 
FZM „Cosmos“ Udler gegen FzM Gipperath 5:6 n.E.
Spieler:
Theisen Christian – Stolz Klaus – Theisen Stefan – Diewald Daniel – Schmitz Lother- Stolz Michael- Fresinger Stefan – Andy Roth – Dominik Degen – Dominik Diewald – Julian Steffes – Frank Klöckner
Torschützen: 1:0 Degen; Elferschießen 2:2 Daniel Diewald 3:3; 4:4 Klaus Stolz; 5:5 Michael Stolz

…können nicht mehr siegen!
Am Freitag den 13. ging für uns das vierte Spiel in Folge verloren! Eigentlich könnte man den Bericht von letzter Woche nehmen, denn wieder scheiterten wir an uns selbst!
Eigentlich sah das Ganze nach einer klaren Sache für uns aus, denn bereits nach 3 Minuten gingen wir durch Degen mit 1:0 in Führung. Durch einen Fehler der Gipperather Abwehr und dem energischen Nachsetzen von Degen konnten wir den frühen Torerfolg verbuchen. In der Folgezeit versäumten wir dann wieder mal den zweiten und dritten Treffer nach zu legen. Möglichkeiten hätten wir gehabt. Denn oft genug kamen wir über die Außenbahn zu schönen Hereingaben, die aber ungenutzt blieben. Weder Michael, Daniel oder Degen, die sich des öfteren gegenseitig bedienten, konnten etwas Zählbares hervorbringen. Mit dem fehlenden Ruhepohl Volker, der im Mittelfeld etwas Ordnung in das Ganze hätte bringen können, wären vielleicht dann doch der ein oder andere Ball angekommen. So spielten wir all zu oft zu hektisch und überhastet steil in die Spitze, in der Hoffnung, dass Daniel und Degen den Ball bekommen würden. Oder aber der entscheidende Pass kam zu spät.
Durch unsere eigene Unfähigkeit kam der Gegner immer besser ins Spiel. In der zweiten Halbzeit waren diese gar die bessere Mannschaft! So musste Andy zweimal auf der Linie parieren, was er hervorragend machte. Sicherlich hätten wir mit etwas Glück die knappe Führung über die Runden gebracht, doch dann kam Lothars großer Auftritt. Lothar wollte den Ball nicht einfach ins Aus schießen, sondern seinen Gegenspieler anschießen um einen Abstoß zu erhalten. Doch leider traf er nicht den Ball, sondern nur des Gegners Schienbein - und das im 16er. Die Folge Elfmeter. Dieser wurde sicher verwandelt. Jetzt witterte der Gegner Morgenluft und wollte den Sieg. Nachdem wir uns wieder etwas gefangen hatten, hätten wir in der Schlussphase noch die Möglichkeit zur Führung gehabt. Denn die letzten fünf Minuten gehörten uns. Doch wieder mal schafften wir es nicht den Ball über die Torlinie zu bringen. So kam es zum Elfmeterschießen. Die Gipperather legten jeweils vor und Daniel, Degen, Klaus und Michael legten nach. Doch der fünfte Schütze – „hoch und weit geht er noch“ Wurstie Stefan Theisen verzog nur knapp(!) und traf noch gerade so den Ballfangzaun. So konnten die Gipperather einen glücklichen aber letzten Endes verdienten Sieg verbuchen!

Fazit:
Wieder mal augenscheinlich die bessere Mannschaft, doch nur augenscheinlich, denn auf dem Platz wurden wir wieder eines Besseren belehrt!

Info!! Auf der SG Seite ist unter Udler ein kleiner Bericht des Ausfluges auf der Sauer. Dieser kommt auch noch mit paar Fotos auf diese Seite.
................................................................................................................ Samstag, 07.07.2007

FZM „Cosmos“ Udler gegen AH Gillenfeld 0:2
Spieler:
Theisen Christian – Stolz Klaus – Theisen Stefan – Diewald Daniel – Schmitz Volker (AH) – Lothar Schmitz (AH) - Stolz Michael- Fresinger Stefan – Andy Roth – Dominik Degen – Dominik Diewald – Nico Schneider – Michael Borsch – Sebastian Zens
Torschützen: Fehlanzeige


Kein Torerfolg
Leider konnten wir keinen Torerfolg gegen die AH aus Gillenfeld verbuchen. Da wir eigentlich ein spielfreies Wochenende gehabt hätten und die Gillenfelder durch eine Absage der AH Lutzerath ebenfalls einen freien Samstag haben sollten, machten wir einfach kurzerhand ein Spiel gegeneinander aus. Die etwas ersatzgeschwächte AH aus Gillenfeld verstärkte sich mit Lothar und Volker Schmitz (die beiden gehören auch ansonsten den AH-Spielern an). Das Anfangsbild stellte sich wie folgt dar: Zweikampfstärker und läuferisch besser so dominierten wir in den Anfangsminuten das Spiel. Fairerweise muss man sagen, dass wir im Altersdurchschnitt wesentlich jünger waren. Doch schon in der Anfangsphase zeigte sich, dass der letzte Ball einfach nicht ankam. Zu ungenau, zu kurz, zu lang, oder irgendein Körperteil eines Gillenfelder Spielers verhinderte, dass der Ball dort ankommen konnte, wo er sollte. Im Mittelfeld waren eigentlich viele Räume, die wir aber zu wenig nutzen konnten. Auf der Gegenseite waren mit Volker, Stefan Feiten und Frank Römer ein gut besetztes Mittelfeld, denen man zu viele Freiräume ließ. Aber auch auf der Gegenseite leisteten diese 3 auch nur ungenügende Deckungsarbeit, so dass Klaus und Michael ebenfalls viele Freiheiten hatten, die aber nicht durchschlagend genutzt werden konnten. Es gab kaum Torchancen auf beiden Seiten. Wenn man dann so sagen kann, aber eher auf unserer. So konnten dann 1-2 Chancen aus aussichtsreicher Position nicht verwertet werden. Zwei Hereingaben von Michael wurden per Kopf von Nico und Daniel nicht ausgenutzt. Durch die Abschlussschwäche vor dem Tor bzw. am 16er stand es zur Halbzeit 0:0. Nach der Halbzeit kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel. Aber trotz des zunehmenden Übergewichts im Mittelfeld gelang ihnen auch nichts Zwingendes. Die wenigen Chancen die wir hatten, darunter auch einige hochkarätige, wurden leichtsinnig vergeben. Fast rechnete man schon mit einem 0:0. Als dann einmal ein schneller Konter der Gillenfelder präzise nach vorne gespielt wurde, hatte Gerd Lenerz freie Bahn und konnte per Heber den herauseilenden Andy überwinden. Noch etwas geschockt durch die doch alles in allem überraschende Führung, verloren wir nach dem Anstoß quasi direkt den Ball wieder und ließen uns hinten rein drängen. So konnte Frank Römer keine zwei Minuten später mit einem herrlichen Schuss aus 16 Metern das 0:2 herbeiführen. In der Folgezeit hätten wir können den Anschlusstreffer erzielen, doch leider sollte uns dies nicht gelingen. Entweder vergaben wir kläglich, bzw. einmal konnte das Aluminium nach einem Schüsschen von Nico für die AH retten. So gelang der Gillenfelder AH ein etwas überraschender Sieg, da wir doch mehr Spielanteile hatten. Aber dies zählt nun einmal nicht.

Fazit:
Als klarer Favorit in die Begegnung gegangen und als Verlierer herausgekommen. Zu wenig zwingende Aktionen und mangelnde Präzision im Abspiel und im Abschluss, den wir zu selten suchten, waren die Grundlage dieser Niederlage.