Skip to main content

Hier findet ihr die aktuellsten Ergebnisse und Spielberichte

Saison 2017

Spiel in Udler - 2017.05.14

Gegner: FZM Eckfeld


Es spielten: Julian Steffes, Florian Diewald, Dominik Degen, Sebastian Zens, Stefan Fresinger,  Philip Neidhöfer, Dominik Diewald, Daniel Diewald, Sebastian Theisen, Peter Zens, Michael Borsch, Marc Ehlenz, Herr Volli Schmitz, Kai Schneider, Stefan Theisen

Ergebnis: 9:0

 

Tore: Sebastian Zens 2x, Marc Ehlenz 2x, Julian Steffes 2x, Daniel Diewald, Sebastian Theisen, Stefan Theisen

Vorlagen: Daniel Diewald 3x, Sebastian Theisen 2x, Dominik Degen, Sebastian Zens, Herr Volli Schmitz, Julian Steffes

Spielbericht:

Siegreicher Saisonauftakt mit üblem Beigeschmack!!

Vor heimischem Publikum, was zahlreich erschien (Vielen Dank), wollte man von Anfang an viel Druck ausüben und die FZM aus Eckfeld nicht ins Spiel kommen lassen.

Die FZM Eckfeld musste auch mit 10 Mann/Frauen das Spiel beginnen, da einige Spieler wohl zu lange auf der Beachparty am Tag vorher gefeiert hatten und bisschen später kamen. Apropo Beachparty, ja, die Nacht war lang!!! Und so kam es, dass Sonntags Morgen auch in den eigenen Reihen Leute ausfielen! Ob es an der langen Nacht, am vielleicht zu hohen Alkoholkonsum oder an der nächtlichen Trainingseinheit (Lattenschießen um 06:00 Uhr morgens nach dem aufräumen) hing, weiß man nicht! Trotzdem konnten wir noch 15 Leute auf den Platz bekommen, die den Ball erkannten.

Aber zurück zum Spiel, es entwickelte sich eine Partie auf ein Tor, dass von der FZM Eckfeld! Unsere defensive lies nichts anbrennen, so das Peter sich des Öfteren wehleidig Richtung Bierstand umgedrehte und doch viel lieber ein kühles Blondes genossen hätte als alleine auf dem Platz zu stehen. Vorne hingegen lief alles nach Maß, es wurde eine Chance nach der anderen herausgespielt. Man könnte behaupten, dass es zu viele waren, denn es wurde auch einiges an Chancen kläglich vergeben. Aber auch der Torwart der Eckfelder hat viele Schüsse tadellos pariert, was unsere Stürmer verzweifeln lies.

Aber es dauerte nicht lange, bis die FZM endlich in Führung ging.

Nach Vorbereitung von unserem Herrn Volli Schmitz konnte Marc zum eins zu null einschieben. Kurze Zeit später konnte Degen mit einem schönen Schlenzer BoB bedienen, der per Kopf zum 2:0 einnicken konnte. Als nächstes wollte Daniel den Schlussmann der Eckfelder überwinden, doch sein Schuss wurde abgeblockt. See Zens war aber zur Stelle und konnte leichtfüßig zum 3:0 abstauben. So ging es dann in Halbzeit.

Nach der Halbzeit, mit Spiel auf das Tor vor den Zuschauerrängen, wollte man noch einen draufsetzen. Nach Ecke von See Zens konnte Marc sehenswert mit einem strammen Schuss zum 4:0 einnetzen. Doch leider verletzte sich Marc bei dieser Aktion schwer am Knie. Nach der Auswechslung und vielen Kühlakkus ging es direkt ins Krankenhaus, die genaue Diagnose steht noch aus, aber auf diesem Wege drücken wir Marc die Daumen und hoffen, dass es nichts größeres ist und er bald wieder für die FZM zur Verfügung steht. Gute Besserung!!

Das Spiel lief weiter und wieder war es Daniel der See Zens gekonnt in Szene setzte und das 5:0 lieferte. Kurze Zeit später konnte Daniel, der an diesem Tag grandios spielte, diesmal See Theisen ins Spiel bringen der dem Eckfelder Torwart keine Chance lies, 6:0. Die Ultras, die an der Linie mal wieder ordentlich Dampf machten und die Mannschaft nach vorne feuerten, wollten mehr. Lexi, der Oberguru der Ultras und an diesem Tag mit zwei Fahnen unterwegs, meinte Steff Theisen provozieren zu müssen in dem er ihm unterstellte, dass er ja nur da wäre, damit 11 Mann auf dem Platz sind. Dass lies Steff Theisen nicht lange auf sich sitzen. Im direkten Gegenzug schnappte sich Steff Theisen in der eigenen Hälfte den Ball gab ab zu Degen, dieser in den Lauf von See Theisen der dann von außen flach in die Mitte ablegte wo Steff Theisen mittlerweile vorgedrungen war und nur noch einschieben brauchte. Dies lies den Oberguru verstummen! ;)

Eckfeld lies sich nicht unterkriegen und kämpfte weiter, doch nach eine Flanke von BoB konnte Daniel herrlich per Flugkopfball vollenden.

Kurz vor Schluss konnte BoB, nach Vorarbeit von See Theisen, seinen zweiten Treffer an diesem Tage verbuchen.

Danach war dann auch Schluss, und man ging hochverdient als Sieger mit 9:0 vom Platz.